goji-beere-schneiden
Ein regelmäßiger Rückschnitt hält die Goji-Beere in Form

Die Goji Beere richtig schneiden

Goji Beeren sind für manche Gärtner trotz ihrer vitaminreichen Früchte ein rotes Tuch, da selbst die für die Kultur im Garten gezüchteten Sorten zu einem relativ starken Wachstum und damit auch einer Ausbreitung im Garten neigen. Deshalb ist der regelmäßige Schnitt ein wichtiger Bestandteil der Pflege einer Goji Beere.

Der konsequente Schnitt der Goji Beere macht in jedem Fall Sinn

Das Zurückschneiden einer Goji Beere dient nicht nur optischen Aspekten, sondern ist auf unterschiedlichen Ebenen ein wichtiger Beitrag zur Pflanzengesundheit und zum Fruchtertrag, nicht zuletzt aus den folgenden Gründen:

  • unkontrolliert wuchernde Exemplare neigen eher zu Mehltau-Befall
  • ein Strauch ohne regelmäßige Pflege kann sich über Absenker und Ausläufer schnell ausbreiten
  • regelmäßiger Schnitt fördert in der Regel die Blütenbildung

Während es bei anderen Pflanzen vielleicht Sinn machen kann, diese als Jungpflanzen zunächst einmal in die Höhe kommen zu lassen, sind bei der Goji Beere formgebende Schnittmaßnahmen in jedem Fall als vorteilhaft zu sehen. Grundsätzlich sollte der Schnitt einer Goji Beere jeweils im Hebst erfolgen, besonders lange Triebe können Sie notfalls aber auch im Frühjahr zurückschneiden und auf maximal 60 cm Länge einkürzen.

Die Goji Beere zum kompakten Strauch erziehen

In der Natur wächst der sogenannte Gemeine Bocksdorn (oder auch Teufelszwirn) nicht gerade kompakt, sondern breitet sich trotz seiner Höhe auf eher kriechende Art über freie Flächen aus. Um den verfügbaren Platz an einem geeigneten Standort im Garten bestmöglich nutzen zu können, empfiehlt sich eine konsequente Erziehung junger Goji Beeren zu einem Strauch. Dafür wird die Pflanze im ersten Jahr auf etwa 20 cm Höhe zurückgeschnitten. Im zweiten Standjahr können dann etwa fünf bis sechs Triebe mit einer Länge von etwa 60 cm stehen gelassen werden. Ab dem dritten Jahr kann der Erziehungsschnitt dann zweijährig erfolgen, in der Regel bietet sich aber trotzdem jährlich ein Zurückschneiden besonders langer und dadurch überhängender Zweige an.

Positive Effekte eines regelmäßigen Rückschnitts auf den Ertrag

Da durch den regelmäßigen Schnitt eine bessere Belüftung der vorhandenen Zweige am Strauch gegeben ist, tritt Mehltaubefall allgemein seltener auf. Davon profitiert ein Goji Beeren Strauch gesundheitlich und kann umso mehr Wachstumsenergie in die Bildung von Blüten und damit in den Fruchtansatz stecken. Kürzere Zweige weisen in der Regel auch einen größeren Fruchtbesatz auf als extrem lange Zweige.

Anfallendes Schnittmaterial der Goji Beere für die Vermehrung nutzen

Die beim Rückschnitt gewonnen Zweige der Goji Beere können Sie als Stecklinge für die Vermehrung nutzen. Wurde der Schnitt schon über einen längeren Zeitraum hinweg übersehen, so können auch die dann wahrscheinlich bereits gebildeten Absenker und Ausläufer mit einem scharfen Spaten abgestochen und umgepflanzt werden.

Tipps

Seien Sie vorsichtig, wenn es um die Düngung der Goji Beere geht. Dafür reicht in der Regel garteneigener Kompost völlig aus. Werden sehr stickstoffhaltige Düngemittel verwendet, regt dies das Massewachstum eines Goji Beeren Strauchs stark an, was dem Schnitt im Sinne einer kompakten Wuchsform zuwider läuft.

Text: Alexander Hallsteiner Artikelbild: RomeoLu/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5