Glockenblume: Blühfreudige und leicht zu pflegende Zimmerpflanze

Die zarte Glockenblume wächst vorzugsweise im Garten oder in einem Pflanzgefäß auf dem Balkon. Insbesondere die Campanula isophylla mit ihren meist blauen, violetten oder weißen Blüten eignet sich jedoch auch hervorragend als Zimmerpflanze.

Campanula Zimmerpflanze
Die pflegeleichte Glockenblume gedeiht auch als Zimmerpflanze

Beschreibung

Campanula isophylla, die Stern-Glockenblume, ist eine immergrüne Glockenblumenart, die ihre Heimat ursprünglich in Norditalien hat. Wird die Zimmerpflanze aufrecht wachsend kultiviert, so werden ihre Triebe bis zu 20 Zentimeter lang, bei einer hängenden Platzierung können die Ranken jedoch auch noch länger werden. Die Stern-Glockenblume bildet ein Rhizom aus, aus dem sie jedes Jahr zuverlässig wieder austreibt. Ihre Blütezeit dauert von Juni / Juli bis in den September hinein.

Lesen Sie auch

Der ideale Standort

Wie fast alle Glockenblumenarten bevorzugt auch die Stern-Glockenblume einen hellen Standort, jedoch ohne direkte Sonneneinstrahlung. Insbesondere die intensive Mittagssonne ist zu vermeiden, da dadurch die empfindlichen Blätter und Blüten Verbrennungen erleiden können. Ergo ist ein Standplatz direkt hinter Glas an einem Südfenster eher wenig angezeigt, nach Westen oder Osten gerichtete Fenster spenden jedoch genau die richtige Menge an Licht. Die Pflanze lässt sich wunderbar in einer Ampel pflanzen, die entweder ins Zimmer gehängt oder auch auf dem Balkon bzw. der Terrasse angebracht werden kann.

Pflanzsubstrat

Glockenblumen wie die Campanula isophylla bevorzugen ein lockeres, nahrhaftes und gut durchlässiges Substrat, das bestenfalls auf dem Topfboden mit einer Drainage versehen sein sollte. Für diesen Zweck eignen sich Tonscherben oder Blähtonkügelchen, die einfach unterhalb der Pflanzerde die erste Schicht bilden. Als Substrat ist ganz normale, handelsübliche Blumenerde vollkommen ausreichend, die Sie mit Sand und / oder Perlit mischen können.

Glockenblume im Zimmer richtig pflegen

Im Zimmer kultivierte Glockenblumen müssen regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Dabei gilt die Faustregel, dass Sie umso mehr gießen müssen, je wärmer die Pflanze steht. Zum Düngen verwenden Sie am besten einen Flüssigdünger für Blühpflanzen. Indem Sie die verwelkten Blüten der Glockenblume regelmäßig abschneiden, regen Sie die Pflanze zu einer kontinuierlichen Blühphase durch die ganze Vegetationsperiode hindurch an.

Tipps & Tricks

Auch im Zimmer gehaltene Glockenblumen lassen sich recht leicht durch Teilung vermehren, sobald sie groß genug dafür gewachsen sind.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.