Zimmerpflanzen im Winter im Gewächshaus
Zimmerpflanzen fühlen sich im Gewächshaus im Winter pudelwohl

Hell, frostfrei, trocken – das Gewächshaus zum Überwintern

Das Beste, was Ihren geliebten Topfpflanzen passieren kann, ist, wenn sie ins Gewächshaus zum Überwintern umquartiert werden. Auch während der Vegetationspause der Exoten bedarf es einer gewissen Fürsorge, denn die Temperaturen müssen, wie die Lichtverhältnisse, den Pflanzenarten angepasst werden.

Selbst wenn nach der alljährlichen Freilandgartensaison auch im Gewächshaus langsam die Ruhe einkehrt, kann es für die empfindlichen Topfpflanzen oder Stauden in den kommenden Monaten immer noch als Winterquartier benutzt werden, auch dann, wenn es sich um ein sogenanntes Kalthaus handelt. Alles, was an Blumen und Pflanzen nicht frostfest ist, kommt spätestens Ende Oktober ins Gewächshaus zum Überwintern und findet dort beste Voraussetzungen für einen biologisch gesunden Wuchs und für eine schnellere Blütenbildung im kommenden Frühjahr.

Auf optimale Temperaturen kommt es an!

Da die Mehrheit der frostempfindlichen Pflanzen aus den wärmeren Regionen dieser Erde stammt, sind sie zwar einerseits sehr wärmeverwöhnt, benötigen aber außerhalb ihrer Vegetation eine gewisse Ruhephase, die vom Wärmeanspruch sehr unterschiedlich sein kann. Einige Beispiele dafür:

Pflanzenart Optimaltemperatur (°C) Lichtverhältnisse
Bananenstrauch 5 bis 10 möglichst hell
Engelstrompete 5 bis 18 hell
Feige 2 bis 5 dunkel
Granatapfel 5 bis 10 dunkel
Hibiskus 10 bis 15 hell
Oleander 10 bis 15 hell
Oliven 0 bis 10 hell

Was bei Topfpflanzen im Winter wichtig ist

  • Wenn ein unklimatisiertes Gewächshaus zum Überwintern genutzt wird und die Temperaturen auf über 10 °C ansteigen, benötigen die Pflanzen sehr viel Licht. An grauen Wintertagen muss möglichst mit Kunstlicht nachgeholfen werden.
  • Das Gießen sollte während der Ruhephase der exotischen Pflanzen nur sehr maßvoll erfolgen, eine Vielzahl der Exemplare verträgt in dieser Zeit überhaupt kein Wasser. Wichtig: Wenn einige Arten beim Überwintern vereinzelt Blätter verlieren, ist ein sicheres Zeichen dafür, dass nicht zu wenig, sondern zu viel gewässert wurde.
  • Auch Schädlinge fühlen sich im schützenden Winterquartier unter Glas pudelwohl, sodass die Kübelpflanzen regelmäßig auf Fraßspuren von Spinnmilben, Dickmaulrüsslern und den anderen, vom Sommer bekannten Plagegeistern, untersucht werden sollten.

Tipps

Damit sie noch möglichst viel von der letzten Herbstsonne tanken können, quartieren Sie Ihre Pflanzen ins Gewächshaus zum Überwintern besser so spät wie möglich ein und erst dann, wenn unmittelbare Frostgefahr besteht.

Beiträge aus dem Forum

  1. Ingwer-Knollen ziehen

    Hier sind meine Ingwer-Knollen heute, 13.04.19, die ich ca. Mitte Februar gelegt habe. Habe ein Video gesehen, hochgeladen von einem Gärtner, der die Ingwer-Knollen ganz leicht mit Erde bedeckt hat, nur mit kalkfreiem Wasser das Gesamte mit der Gießkanne benetzt. Er nahm einen Pinsel, befreite vorsichtig die Knollen von der Erde und zeigte die feinen Wurzeln, die unterhalb der Knollen und der Austriebe zu sehen waren. So habe ich also kalkfreies Wasser zubereitet: abgekochtes Wasser mehrmals durch einen Filter mit Filterpapier laufen lassen, dabei das Papier jedes Mal gewechselt und das Ganze 3 x wiederholt. Da ich bei den Knollen []

  2. Emojis - Umfrage

    Emoji - Bildschriftzeichen - treten in Form eines Piktogramms und/oder Ideogramms auf, eingesetzt werden sie insbesondere in SMS und Chats, um längere Begriffe zu ersetzen. Quelle: Wikipedia Ich würde mir passendere Emojis wünschen... die angebotenen eignen sich doch eher für Tierzüchter und Restaurant-Seiten...:( Was meint Ihr?

  3. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  4. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...