Thermo-Gewächshäuser zur frostfreien Überwinterung

Nicht unbedingt zur Dauernutzung gedacht, jedoch macht ein aufblasbares Gewächshaus das Überwintern von mediterranen und anderen frostempfindlichen Pflanzen sicherer, als die Terrasse am Haus. Schnell und standsicher aufgestellt ist plötzlich auftretender Frost nun keine Gefahr mehr im Kleingarten.

Thermo-Gewächshaus überwintern
Mit einem aufblasbaren Gewächshaus können Pflanzen vor Frost und Kälte geschützt werden

Ein aufblasbares Gewächshaus zum Überwintern kälteempfindlicher Pflanzen ist, ganz ohne fremde Hilfe, leicht auf- und abzubauen, benötigt keine besonders vorbereiteten Bodenflächen und ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Damit sind die Zeiten vorbei, in denen Gartenbesitzer bei drohendem Frost ihre Kübel, Kästen und Blumenampeln von der Terrasse kräftezehrend in den Keller bugsieren mussten.

Zuverlässiger Frostschutz binnen weniger Minuten

Von der Bauart her hat der Handel ein recht großes Sortiment an aufblasbaren Gewächshäusern im Angebot, die teilweise sogar ohne einen Rahmen auskommen. Sicher und trocken in einer Transporttasche verpackt, werden die Luftpolsterfolien im Bedarfsfall auf dem Erdboden ausgelegt und mit einer elektrisch betriebenen Pumpe mit Luft befüllt.

Pflanzen, die im aufblasbaren Gewächshaus überwintern

Prinzipiell können auf diese einfache Weise alle frostempfindlichen Pflanzen schadlos durch die kalte Jahreszeit kommen. Zur Sicherheit sollte zusätzlich ein meist optional erhältlicher Frostwächter im Innern des Thermogewächshauses montiert werden. Alternativ ist auf diese sehr einfache Weise im Frühjahr die Aufzucht von Jungpflanzen möglich.

Tipps

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass Ihr aufblasbares Gewächshaus über eine möglichst geschäumte und trittsichere Bodenmatte verfügt. Damit sind die Pflanzen zusätzlich gegen aufsteigende Kälte aus dem Erdboden zuverlässig geschützt.

Text: Fred Lübke

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.