Gewächshaus Nutzen
Frisches Gemüse kann ganzjährig im Gewächshaus angebaut werden

Gewächshaus: Vorteile, die überzeugen

Verglichen mit dem traditionellen Freilandanbau bietet ein Gewächshaus Vorteile, die eine solche Investition besonders dann sinnvoll machen, wenn die klimatisierte Nutzfläche für die ganzjährige Selbstversorgung mit Obst und Gemüse genutzt werden soll. Und auch der Freizeitspaß kommt nicht zu kurz.

Von der Rangfolge her wird die Bewertung der Vorteile eines Gewächshauses sicherlich unterschiedlich sein. Für die meisten Freizeitgärtner steckt jedoch zu aller erst eine gehörige Portion an Freizeitspaß dahinter, wenn sie sich in gewissem Maße bei der Aufzucht der unterschiedlichsten Pflanzen ein Stückchen unabhängig von der Natur machen. Eine wesentliche Rolle spielt auch der seit Jahren zu beobachtende Trend, dass Familien verstärkt zur Selbstversorgung mit frischem Obst und Gemüse übergehen, da das Vertrauen in die industriell erzeugten Lebensmittel gesunken ist. Selbst gezogene Tomaten, Gurken oder Küchenkräuter werden als gesünder empfunden, was sich letztlich auch nicht widerlegen lässt.

Flexibilität über 365 Tage im Jahr

Gewächshausgärtnerei ermöglicht den geschützten und je nach Bauart vollständig witterungsunabhängigen Anbau einer unglaublich großen Pflanzenvielfalt quer durch das gesamte Kalenderjahr hindurch. Die klimatischen Bedingungen gegenüber dem von der Witterung abhängigen und beinahe völlig unkalkulierbaren Freilandanbau sind individuell gestaltbar und ermöglichen Verbesserungen bei:

  • Wachstum: Pflanzen gedeihen in der Regel schneller, was auch solche Arten betrifft, die in unserer Vegetation normalerweise nicht angebaut werden können; gestaffelter Mehrfachanbau, unabhängig von der Jahreszeit möglich;
  • Erträge und Qualität: Die Ernteerträge müssen nicht unbedingt bei jeder Pflanzenart höher sein, als auf dem Freiland, aber sie sind sicherer, da nicht mit witterungsbedingten Ausfällen gerechnet werden muss; Qualität, Frische sowie der Geschmack entsprechen den Standardwerten von Bio-Lebensmitteln und sind aus ernährungsphysiologischer Sicht weitaus besser und vor allem gesünder;
  • Pflanzenschutzmittel: Auf chemische Wachstumsförderer und Pflanzenschutzmittel kann weitestgehend verzichtet werden – einer der wichtigsten Gewächshausvorteile, was unsere gesunde Ernährung anbelangt;

Witterungsunabhängiges Gärtnern

Ist die erforderliche technische Ausstattung vorhanden, kann im Gewächshaus zu jeder Jahreszeit gegärtnert werden. Bei entsprechender Bauhöhe ist ein sehr bequemes Arbeiten möglich und niemand muss, wie mitunter in kleinen Folienzelten üblich, in gebückter Haltung durch die Beete marschieren.

Gewächshaus Vorteile mit Fun-Faktor

Es macht nicht nur riesigen Spaß, zur gesundheitsbewussten Ernährung der Familie die verschiedensten Nutzpflanzen anzubauen. Auch als Kakteen- und Orchideenzüchter oder Liebhaber alpiner Pflanzen wird man mit einem Gewächshaus, gleich welcher Art, viel Freude haben und eine sehr anspruchsvolle Freizeitbeschäftigung finden.

Tipps

Um möglichst alle Vorteile, die ein Gewächshaus bietet, zu nutzen, ist eine bedarfsgerechte Planung, die auch die Rentabilität der zu erwartenden Baukosten mit einschließt, zwingend. Das setzt, egal ob Selbstbau oder Fertighaus, voraus, dass bereits im Vorfeld sehr viele Informationen benötigt werden, die man sich am besten bei erfahrenen Freunden und Bekannten holt, die bereits ein Gewächshaus betreiben.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D