Gerbera

Gerbera: Welcher Standort fördert das Blühen und Wachstum?

Artikel zitieren

So hübsch die Gerbera als Zimmerpflanze auch ist – wenn der Standort nicht stimmt, stellt sie das Blühen schnell ein. Sorgen Sie für einen hellen Platz, an dem ihr weder zu kalt noch zu warm ist.

Gerbera Standort
AUF EINEN BLICK
Welcher Standort ist am besten für die Gerbera-Pflanze?
Der ideale Standort für Gerbera ist hell und sonnig, ohne direkte Sonnenbestrahlung während der Mittagszeit. Sie benötigen eine luftige Umgebung ohne Zugluft und genügend Abstand zu anderen Pflanzen. Im Sommer fühlen sich Gerbera auch auf Balkon oder Terrasse wohl.

Sonnig aber ohne direkte Mittagssonne

Der richtige Standort für die Zimmerpflanze Gerbera ist:

  • Hell und sonnig
  • Ohne direkte Sonnenbestrahlung während der Mittagszeit
  • Luftig aber nicht zugig
  • Genügend Abstand zu anderen Pflanzen

Im sonnigen Blumenfenster sollten Sie mittags für eine Beschattung sorgen, zum Beispiel durch eine Gardine (16,00€ bei Amazon*).

Da die Erde der Gerbera niemals ganz austrocknen darf, muss für genügend Luftzirkulation gesorgt werden. Anderenfalls beginnt die Pflanze zu schimmeln. Zugluft darf aber nicht herrschen, denn das bekommt der Topfpflanze überhaupt nicht.

Tipps & Tricks

Stellen Sie im Sommer Ihre Gerbera einfach auf den Balkon oder die Terrasse. Draußen fühlt sich die Zimmerpflanze während der wärmen Jahreszeit wohler als auf dem engen Fensterbrett.