gartenteich-eisfrei-halten
Fische brauchen auch im Winter Luft

Bei Frostgefahr den Gartenteich eisfrei halten

Besonders wenn eine Fischzucht betrieben wird, macht es sich erforderlich, über Winter den Gartenteich eisfrei zu halten und ein komplettes Zufrieren zu verhindern. Mit den entsprechenden Geräten wird die Sauerstoffversorgung bei Dauerfrost aufrechterhalten und der Fäulnisbildung entgegengewirkt.

Wir haben uns in Mitteleuropa zwar beinahe schon an milde Winter gewöhnt, allerdings kann ein flacher Gartenteich selbst bei leichtem Frost relativ schnell zufrieren. Ist er erst mit Eis bedeckt, kommt es durch die Blätter und den Schlamm auf dem Teichboden zu unerwünschten Gärungsprozessen und zur Bildung von Faulgas. Beides wirkt sich negativ auf die Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen im Zierteich aus, da Sauerstoff nun knapp wird.

Eisfreihalter für den leichten Frost

Mit den im Handel erhältlichen Eisfreihaltern gelingt es zumindest bei mäßigen Frösten, dass der Teich nicht vollständig zufrieren wird. Die aus dickem Styropor hergestellten Schwimmkörper werden über der tiefsten Stelle am Boden verankert und sorgen für eine eisfreie Zone, die jedoch nur so groß ist, wie der Innendurchmesser solcher Geräte, der wenigstens bei 60 cm liegen sollte.

Bei größeren Teichanlagen können mehrere Eisfreihalter an unterschiedlichen Stellen eingesetzt werden, bei starkem Dauerfrost in Kombination mit Luftausströmern, die in ca. 30 cm Tiefe für eine leichte Wasserbewegung sorgen.

Eisfreiheit mit Teichheizern

Die elektrisch betriebenen Geräte, die nach dem Prinzip eines Tauchsieders arbeiten, verhindern das vollständige Zufrieren. Die Größe des eisfreien Abschnitts am Teich richtet sich nach der aktuellen Wassertemperatur sowie der elektrischen Leistung der Edelstahl-Heizstäbe, die ca. 25 cm tief in das Teichwasser hineinragen und an einem Styroporschwimmkörper fixiert sind. Einige technische Gerätemerkmale:

  • Leistungsbereich zwischen 100 und 3000 Watt;
  • integrierte Frostwächterfunktion;
  • viele unterschiedliche Bauarten (Durchlauferhitzer, Teichbälle, Heizbänder) möglich;
  • Fernsteuerung per Smartphone-App;

Wichtig für die Eisfreiheit im Teich

Mit dem Einsatz von Eisfreihaltern möglichst schon im Spätherbst, aber spätestens bei einsetzenden Bodenfrösten und vor dem Zufrieren des Uferbereichs beginnen. Auch mit einer einfachen Luftpolsterfolie lässt sich das Zufrieren eines Gartenteichs verhindern, wenn sie mit den luftgefüllten Noppen nach unten, auf der Wasseroberfläche ausgelegt wird.

Tipps

Vermeiden Sie unbedingt, einen zugefrorenen Teich durch Bohren, Sägen oder gar mit der Kreuzhacke eisfrei zu bekommen. Der Lärm und die extremen Schallwellen führen bei den Fischen zu Panik, was sie zur Flucht in Richtung Teichboden treibt, auf dem sie schließlich festfrieren und verenden.

Artikelbild: lbrix/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2