Die Seerose schneiden, aber wozu und wie?

So formidabel wie in Botanischen Gärten und Japanischen Gärten sehen Seerosen nicht immer aus. Auch wenn sie so einfach und anspruchslos anmuten - unter einem fehlenden Schnitt können sie leiden. Nicht selten bleibt sogar die Blüte aus.

Seerosen Rückschnitt
So schön Seerosen auch sind, manchmal sollte ihr Wachstum eingegrenzt werden

Aus welchen Gründen sollte man Seerosen schneiden?

Aus verschiedenen Gründen kann ein Schnitt sinnvoll bis notwendig sein. Hier ein paar davon:

  • Blüte bleibt aus
  • andere Gewächse im Teich werden überwuchert
  • bestehende Krankheiten
  • starker Schädlingsfraß
  • erfrorene Teile entfernen

Lesen Sie auch

Was auf jeden Fall entfernt werden sollte

Unbedingt wegschneiden sollte man vergilbte Blätter. Sie sehen nicht nur unschön aus, sondern sind auch Herberge von Krankheiten. Auch faule Blätter sollten abgeschnitten werden. Sie deuten ebenfalls gern auf Krankheiten hin. Solche Pflanzenteile kann man ganzjährig abschneiden, sobald sie sichtbar sind.

Weiterhin entfernen sollten Sie Blätter mit starken Fraßspuren, die Ihres Geschmacks nach die Optik stören sowie abgestorbene Pflanzenteile. Alte Blüten sind schwer zu entfernen, da sie sofort nach der Blütezeit hinab auf den Grund sinken, wo sich die Früchte herausbilden.

Der richtige Zeitraum

Gewisse Pflanzenteile wie überschüssige Blätter, Blätter mit Fraßspuren und Abgestorbenes sollten am besten im Frühjahr abgeschnitten werden. Ab März ist die Zeit dafür gekommen. Bis spätestens August gilt es, den Schnitt durchzuführen. Ein Schnitt zu einem späteren Zeitpunkt kann ggf. zu Schäden führen.

Seerosen regelmäßig auslichten

Wuchernde Seerosen sollte man auslichten:

  • Grund 1: Ansonsten lässt Blüte aufgrund von Platzmangel nach
  • Grund 2: Andere Gewächse werden verdrängt
  • Grund 3: Rhizome bedecken den Grund
  • sobald die Blätter übereinander liegen, aneinander gedrängt sind oder steil herausragen
  • Gerät: Teichschere (besitzt langen Stiel)
  • ggf. Pflanzenteile mit Kescher herausfischen

Kranke Pflanzenteile abschneiden

Auch wenn Ihre Seerose kränkelt, ist der Griff zur Schere kein Fehler. Oftmals ist das der Aspekt, der die Pflanze noch retten kann. Sollte Ihre Seerose erkrankt sein wie beispielsweise unter der Blattfleckenkrankheit leiden, werden die befallenen Pflanzenteile mit einer Schere abgeschnitten und entsorgt.

Tipps

Auch wenn die Blüten noch so toll aussehen und duften – sie eignen sich nicht als Schnittblumen für die Vase. Rasch würden sie eingehen, da ihre Blütezeit nur äußerst kurz ist.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.