Frauenmantel Pflege

Frauenmantel gesund erhalten: Auf die Pflege kommt’s an!

Zwar mögen Schädlinge den Frauenmantel nicht. Doch Krankheiten wie Wurzelfäule, Mehltau und Rostpilze halten sich nicht zwangsläufig von ihm fern. Als Ursache stecken gewöhnlich Pflegefehler wie ein zu häufiges Gießen und fehlende Nährstoffe dahinter.

Früher Artikel Wunschlos glücklich: Der perfekte Standort für Frauenmantel

Sind Düngen und Gießen notwendig?

Frauenmantel muss regelmäßig gegossen werden. Zudem verlangt er nach vielen Nährstoffen. Daher sollte er im Frühjahr mit einem organischen Dünger versorgt werden. Gut geeignet sind beispielsweise verrotteter Kompost und Stallmist, Hornspäne und Guanodünger. Eine langfristige Nährstoffversorgung stellt eine dicke Mulchschicht aus Rinde sicher. Der Nebeneffekt: Die Feuchtigkeit bleibt besser im Boden erhalten und der Frauenmantel muss seltener gegossen werden.

Muss Frauenmantel überwintert werden?

In milden Lagen ist Frauenmantel winterhart. In rauen Lagen wie in Küstengebieten und auf Höhenlagen sollte dieses Kraut vorsorgehalber vor langen und starken Frösten im Winter geschützt werden. Nehmen Sie dazu beispielsweise Laub und Reisig in Kombination, um den Wurzelbereich der Pflanze zu bedecken.

Wie kann er vermehrt werden?

Am bewährtesten zum Vermehren des Frauenmantels ist die Teilung. So funktioniert’s:

  • keine jungen Pflanzen zum Teilen verwenden
  • im Frühjahr Wurzelstock ausgraben
  • Erde abschütteln
  • mit scharfen Messer vorsichtig die Wurzeln teilen
  • Achtung: Wurzeln sind äußerst fein und sollten nicht beschädigt werden

Weiterhin lässt sich Frauenmantel aussäen bzw. nimmt die Aussaat gern in die ‚eigenen Hände‘. Die Samen müssen eine Kälteperiode durchstanden haben. Danach sollten sie gar nicht oder dünn mit Erde bedeckt werden (Lichtkeimer). Nach zwei bis drei Wochen keimen sie, wenn die Erde feucht gehalten wurde.

Wann und wie muss Frauenmantel geschnitten werden?

Schneiden Sie im Herbst nach der Blüte die Stiele und Blätter des Frauenmantels bis kurz über den Boden ab. Im Anschluss treiben neue Blätter aus, die in milden Lagen den Winter überdauern.

Um eine Selbstaussaat zu vermeiden, sollten Sie mit dem Schnitt nicht warten, bis sich die Früchte ausgebildet haben. Zudem ist es empfehlenswert, nach der ersten Blüte, die Pflanze herunter zu schneiden. Eine zweite Blüte im Spätsommer ist die Folge.

Tipps & Tricks

Wählen Sie beim Pflanzen einen Standort, an dem sich der Frauenmantel ungehindert ausbreiten kann. Somit sind Sie nicht erbost, wenn er sich freudig von selbst aussät.

KKF

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. palmfarn
    Palmlilien
    palmfarn
    Balkon & Terrasse
    Anrworten: 0
  2. Gpotter
    Kürbis
    Gpotter
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3