Frauenmantel essbar

Ist Frauenmantel essbar und wenn ja: Wie schmeckt er?

Gern wird er in Parks und Gärten gepflanzt. Mit seinem außergewöhnlichen Laub, auf dem Regentropfen und Tau hübsch abperlen und seinen gelben Blüten wirkt er überaus dekorativ. Doch abgesehen von seinem Zierwert: Ist der Frauenmantel essbar?

Kann man Frauenmantel essen?

Frauenmantel ist nicht giftig . Ganz im Gegenteil – Dieses Kraut ist essbar. Dies gilt für alle Arten wie unter anderen Alchemilla vulgaris und Alchemilla alpina. Sowohl Mensch als auch Tier vertragen Frauenmantel, wenn er nicht in Massen verzehrt wird.

Die Blätter, Stängel, Blüten und Wurzeln können verzehrt werden. Doch am besten schmecken wohl die jungen Blätter. Für Heilzwecke sollten hingegen lieber die Blätter und Blüten zur Sommerzeit geerntet werden. Dann ist ihr Wirkstoffgehalt am höchsten.

Wie schmeckt Frauenmantel?

Die Blätter des Frauenmantels schmecken bitter, leicht säuerlich und adstringierend (zusammenziehend). Während die Blätter und Blüten angenehm im Geschmack sind, lösen die Wurzeln beim Verzehr gern Ekel aus. Der bittere Geschmack des Krauts ist auf seinen hohen Gehalt an Gerbstoffen und Bitterstoffen zurückzuführen. Doch als Tee bereitet schmeckt das Kraut mild aromatisch und ist gut trinkbar.

Verwendungsmöglichkeiten von Frauenmantelkraut

Frauenmantel können Sie unter anderen frisch, getrocknet oder als Essenz verwenden. Sie können:

  • die Blätter dünsten (erinnert an Spinat)
  • die Blätter und Blüten in Smoothies mixen
  • alle Pflanzenteile zu Tee aufbrühen
  • die Blätter für Wildkräutersalate, Wildkräutersuppen und Eintöpfe verwenden

Wie wirkt sich das verzehrte/eingenommene Kraut auf den Körper aus?

Frauenmantel besitzt ein breites Wirkspektrum . Wenn Sie ihn innerlich einnehmen, wirkt er sich unter anderen bei folgenden Beschwerden positiv auf Ihr Befinden aus:

  • bei sämtlichen Frauenleiden wie Menstruationsschmerzen und Wechseljahresbeschwerden
  • Hals- und Rachenentzündungen
  • Erkältung
  • Fieber
  • Nierenschmerzen
  • Durchfall
  • Blähungen

Tipps & Tricks

Falls Sie zu viel Frauenmanteltee bereitet haben und diese Nase voll von dem Geschmack haben, mischen Sie den kalten Frauenmanteltee mit Apfelsaft. Gekühlt schmeckt diese Mischung vor allem an heißen Sommertagen lecker und erfrischend!

KKF

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10