Die Pflege von Plumeria alba ist nicht ganz einfach

Frangipani oder Plumeria ist eine Sukkulente aus südlichen Regionen, die hier zumeist in Zimmerkultur gepflegt wird. Während Plumeria rubra vergleichsweise pflegeleicht ist, müssen Sie bei der Pflege von Plumeria alba vor allem beim Gießen Fingerspitzengefühl beweisen.

frangipani-alba-pflege
Die Plumeria alba ist recht anfällig für Krankheiten und Schädlinge

Wie gießen Sie Plumeria alba richtig?

Alle Frangipani-Arten vertragen keine Staunässe. Plumeria alba ist hier besonders empfindlich. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass das Substrat im Sommer immer leicht feucht aber niemals nass ist. Überschüssiges Wasser aus dem Untersetzer oder Übertopf schütten Sie sofort ab.

Gießen Sie Plumeria alba niemals von oben. Die Blätter dürfen nicht mit Wasser benetzt werden.

Was müssen Sie beim Düngen beachten?

Zu viele Nährstoffe bekommen der Plumeria alba nicht. Düngen Sie deshalb nur von Frühling bis zum Einsetzen der Blüte. Verwenden Sie einen speziellen Dünger für Frangipani.

Wann dürfen Sie Plumeria alba umtopfen?

Plumeria alba dürfen Sie nicht zu oft oder zu früh umtopfen. Warten Sie mit dem ersten Umzug mindestens zwei Jahre. Jüngere Pflanzen brauchen alle zwei bis drei Jahre einen neuen Topf, bei älteren Frangipanis reicht es, wenn Sie sie alle fünf Jahre umtopfen.

Nach dem Umtopfen wird Plumeria alba mehrere Monate lang nicht gedüngt.

Wie bringen Sie Frangipani zum Verzweigen?

Die Verzweigung erfolgt ganz natürlich mit jeder Blüte. Wenn Sie die Zimmerpflanze stärker verzweigen möchten, kappen Sie die Triebspitzen im Frühjahr.

Auf welche Krankheiten und Schädlinge müssen Sie achten?

Frangipani ist allgemein anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Die meisten Erkrankungen lassen sich durch richtiges Gießen verhindern.

Schädlinge suchen die Plumeria alba häufig heim, wenn die Luftfeuchtigkeit am Standort sehr niedrig ist. Am schädlichsten ist ein Befall durch Spinnmilben und Thripse. Bekämpfen Sie diese Schädlinge umgehend.

Wie überwintern Sie Plumeria alba richtig?

  • Heller, nicht zu kühler Standort
  • keine Zugluft
  • nicht düngen
  • wenig bis gar nicht gießen

Auch im Winter dürfen die Temperaturen am Standort möglichst nicht unter 15 Grad fallen.

Tipps

Plumeria alba ist im Handel nur selten erhältlich. Beliebt ist diese Sorte vor allem wegen ihrer Blüten, die einen besonders kräftigen Duft verströmen.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: JNT Visual/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.