Fächerblume winterhart
Die Fächerblume ist nicht winterhart und muss zum Überwintern ins Haus geholt werden

Wie soll ich meine Fächerblume überwintern?

Die Fächerblume ist nicht winterhart. Aus Bequemlichkeit wird sie oft nur einjährig kultiviert, am Saisonende einfach entsorgt und im nächsten Jahr neu gekauft. Das muss aber nicht sein, denn sie lässt sich relativ leicht überwintern.

Bevor sie die Fächerblume in ihr helles und frostfreies Winterquartier bringen, können Sie die Pflanze zurückschneiden. So benötigt sie weniger Platz und Krankheiten und Schädlinge haben weniger Angriffsfläche. Als Winterquartier eignen sich kühle Treppenhäuser oder auch der Wintergarten. Die Pflege beschränkt sich im Winter auf gelegentliches Gießen. Dünger benötigt Ihre Fächerblume in dieser Zeit nicht.

Die besten Winter-Tipps für die Fächerblume:

  • eventuell vor dem Winter zurückschneiden
  • hell und frostfrei überwintern
  • geeignetes Winterquartier: Treppenhaus oder Wintergarten
  • wenig gießen
  • nicht düngen
  • gelegentlich auf Krankheiten und Schädlinge kontrollieren

Tipps

Auch wenn die Blaue Fächerblume oft als einjährige Balkonpflanze verkauft wird, ist sie in der Regel mehrjährig. Versuchen Sie eine Überwinterung, sie ist gar nicht so schwierig.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum