Sollte man Fuchsien vorm Überwintern schneiden?

Fuchsien richtig pflegen ist gar nicht so einfach, insbesondere wenn es um den passenden Zeitpunkt für einen Rückschnitt geht. Grundsätzlich sollten Fuchsien jährlich geschnitten werden, da sie verholzen, mit den Jahren vergreisen und so immer weniger Blüten ausbilden.

Fuchsien Rückschnitt vor Winter
Um das Blütenwachstum zu fördern, ist ein Rückschnitt vor dem Überwintern sinnvoll

Fuchsien auf den Winter vorbereiten

Die zu den Starkzehrern zählenden Fuchsien müssen regelmäßig gedüngt und gegossen werden, wobei Sie die Pflegemaßnahmen ab Anfang September jedoch stark zurückfahren sollten. Stellen Sie die Düngung zu diesem Zeitpunkt ein und reduzieren Sie die Wassergaben, dann kann sich die Pflanze allmählich auf die Winterpause vorbereiten.

Vor dem ersten Frost zurückschneiden

In der Folge beginnen die diesjährigen Triebe mit dem Verholzungsprozess, so dass es Zeit für einen Rückschnitt ist. Im Freien überwinternde, winterharte Fuchsien werden vor dem ersten Frost, wohingegen unter Kalthausbedingungen überwinternde Exemplare vor dem Einräumen geschnitten werden. Die Schnittstellen sollten gut abtrocknen, damit Pilzinfektionen keine Chance haben.

Tipps

Grundsätzlich ist der Rückschnitt aber auch im zeitigen Frühjahr möglich, wobei der Herbstschnitt aus mehreren Gründen sinnvoller ist. Winterharte Fuchsien frieren in der kalten Jahreszeit sowieso zurück, während blattlose Fuchsien auch im Dunkeln überwintert werden können.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.