Die beliebtesten Sorten der Fackellilie und ihre Pflege

Die Fackellilie bringt eine farbenprächtige Blüte in Ihr grünes Paradies. So wählen Sie den passenden Standort aus, finden die richtigen Sorten und sorgen dafür, dass die Staude prächtig gedeiht.

fackellilie-sorten
Die Fackellilien-Sorte "Ice Queen" blüht weiß

Wie viele Sorten der Fackellilie gibt es?

Weltweit gibt es an die 70 Sorten der Fackellilie. Die verschiedenen Blüten und Eigenschaften bieten Ihnen eine breite Wahlmöglichkeit. Gerade wenn Sie eine Vorliebe für bestimmte Farben haben, ist diese Vielfalt ein handfester Vorteil. Als wichtigste Sorten gelten unter anderem die folgenden:

Lesen Sie auch

Sortenname Blütenfarbe Wuchshöhe
Royal Standard Rotgelb 80-100 cm
Safranvogel Orangerosa 40-80 cm
Alcazar Feuerrot 40-90 cm
St. Gallen Orange 60-80 cm
Express Orangerot 80-90 cm
Grandiflora Gelbrot 60-100 cm

Welche Sorten tragen rote Blüten?

Die Hybridvarianten „Feuerkerze“ oder „Royal Standard“ versprechen Ihnen eine Blüte im rot bis orangefarbenen Spektrum. Damit machen diese Sorten dem Namen der Staude alle Ehre. Sie erinnern farblich und optisch an das Bild einer Fackel, wie sie von Lagerfeuern bekannt ist. Aufgrund ihrer kräftigen Farbgebung zählen diese Fackellilie-Sorten eindeutig zu den populärsten Varianten. Sie finden sich sowohl in privaten Gärten wie auch in öffentlichen Parks.

Welche beliebten Fackellilien blühen gelb?

Eine Blüte mit einem kräftigen gelben Farbton verspricht Ihnen die beliebte Kniphofia Hybride „Vanilla“. Die Hybridvariante „Safranvogel“ verfärbt sich wiederum beim Verblühen gelb. Die Vielfalt der verschiedenen Sorten der Fackellilie zeigt, wie breit diese Staude aufgestellt ist. Sie können also eine Variante nach den eigenen Farbvorlieben auswählen.

Was für Fackellilien tragen eine weiße Blüte?

Mit der Fackellilie „Ice Queen“ und der Fackellilie „Green Jade“ stehen Ihnen auch zwei weiß blühende Sorten zur Verfügung. Die letztere Sorte blüht weißgrün und kann eine stattliche Höhe von 120 Zentimetern erreichen. Entsprechend präsentiert sie zur Blütezeit der Fackellilie ihre Farbenpracht auf einer Höhe, die direkt ins Auge fällt.

Welche Fackellilie wächst klein?

Mit der Zwerg-Fackellilie (Kniphofia galpinii) steht Ihnen auch eine Art mit zierlichem Wuchs zur Verfügung. Diese Sorte der Fackellilie wächst zwischen 50 und 70 Zentimeter hoch und blüht in leuchtendem Orange. Sie ist auch unter dem Namen Galpins Fackellilie bekannt. Die Pflanze ist frosthart und gilt als sehr pflegeleicht.

Tipp

Sorten gezielt und harmonisch kombinieren

Die Fackellilie eignet sich auch gut zur Kombination mit passenden Begleitpflanzen. Wählen Sie je nach Blütenfarbe der Sorte die passenden Nachbarn aus. Wenn Sie dabei Pflanzen nutzen, die auf einer anderen Höhe blühen, wirkt Ihr Beet harmonisch und ordentlich bepflanzt. Auch mit Ziergras können Sie viele Sorten gut kombinieren.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: guentermanaus/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.