Welche Temperatur bevorzugt der Elefantenfuß?

Der Elefantenfuß gilt als pflegeleicht und anfängerfreundlich, hat aber gewisse Ansprüche an die Umgebungstemperatur. Er stammt ursprünglich aus Mexiko und bevorzugt einen warmen und hellen Standort. Dauerhaft sollte er nicht unter etwa 10 °C stehen.

elefantenfuss-temperatur
Der Elefantenfuß mag es schön warm

Als Zimmerpflanze ist der Elefantenfuß (bot. Beaucarnea recurvata) nahezu perfekt, im Garten darf er nur im Sommer stehen. Niedrige Luftfeuchtigkeit macht ihm nur wenig aus, Staunässe schadet dagegen recht schnell, ebenso wie die pralle Mittagssonne. Wurzelfäule beziehungsweise Sonnenbrand sind dann möglich. Temperaturen bis 30 °C verträgt der Elefantenfuß recht gut.

Das Wichtigste in Kürze:

  • idealer Standort: warm und hell
  • kann in der prallen Mittagssonne leicht verbrennen
  • geeignete Luftfeuchtigkeit: eher niedrig
  • ideale Temperatur im Sommer: um 25 °C
  • gute Temperatur zum Überwintern: 10 °C bis 12 °C
  • Zugluft meiden

Tipps

Im Sommer darf der Elefantenfuß durchaus draußen stehen, sollte aber langsam an die frische Luft gewöhnt werden.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Gaia Conventi/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.