Welcher Standort ist gut für den Elefantenfuß?

Der pflegeleichte und dekorative Elefantenfuß ist nicht ganz anspruchslos, wenn es um seinen bevorzugten Standort geht. Er mag es nämlich gern sehr hell und schön warm. Auf Zugluft und Wind kann er dagegen gut verzichten.

elefantenfuss-standort
Der Elefantenfuß sollte hell aber nicht in der prallen Sonne stehen

Wie viel Platz braucht der Elefantenfuß?

Auch als Zimmerpflanze ist der Elefantenfuß kein kleines Pflänzchen. Zwar erreicht er nicht die gleiche Größe wie in der freien Natur (um neun Meter), aber etwa anderthalb, bei besonders guter Pflege vielleicht auch bis zu zwei Meter Höhe kann der Elefantenfuß durchaus erreichen.

Lesen Sie auch

Geben Sie dem Elefantenfuß einen ausreichend großen Platz, damit sein unter verdickter Stamm und die bis zu einen Meter langen schmalen Blätter gut zur Geltung kommen können. Achten Sie auch darauf, dass die Blätter weder auf dem Boden noch an der Wand oder anderen festen Gegenständen anstoßen. Dadurch färben sich nämlich die Blattspitzen braun und das trägt nicht gerade zur Attraktivität bei.

Darf der Elefantenfuß in den Garten?

In Ihren Garten sollten Sie den Elefantenfuß nicht pflanzen, denn er ist nicht winterhart. Den Sommer verbringt er jedoch gern draußen. Es sollte dort allerdings warm und trocken sein. Der Elefantenfuß mag weder Staunässe noch Kälte oder die direkte Sonne. Sobald die Nächte im Herbst wieder kühler werden bringen Sie die Pflanze wieder in die Wohnung.

Das Wichtigste in Kürze:

  • viel Licht
  • warm, um 20 °C bis 25 °C
  • ohne Zugluft oder Wind
  • relativ großer Platzbedarf bei etwa 1,5 m Höhe

Tipps

Eine Sommerfrische im Garten tut dem Elefantenfuß ausgesprochen gut, vorausgesetzt der Sommer ist relativ warm und trocken.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: cha_cha/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.