Efeutute Topfpflanze
Die Efeutute ist eine sehr beliebte Zimmerpflanze

Darum ist die Efeutute als Zimmerpflanze so beliebt

Nicht umsonst gehören Efeututen zu den beliebtesten Zimmerpflanzen überhaupt. Sie lassen sich vielseitig in Räumen einsetzen und sorgen für ein gesundes Raumklima. Zudem sind sie pflegeleicht und robust. Efeututen vertragen keine kühlen Temperaturen und werden deshalb ausschließlich als Zimmerpflanze gezogen.

Vielseitig einsetzbar

  • Ampelpflanze
  • Kübelbepflanzung
  • Wand- und Fensterbegrünung
  • Kletterpflanze
  • Aquarienbepflanzung

Efeututen können Sie hängend ebenso ziehen wie als Kletterpflanze. Allerdings benötigt die Pflanze zum Klettern Ihre Hilfe, denn die Ranken müssen von Hand angebunden werden.

Nicht nur im Wohnzimmer auf der Fensterbank, auch mitten im Raum, in Büros und Empfangsräumen macht die Efeutute eine gute Figur.

Besseres Raumklima durch Efeututen

Efeututen gehören laut einer Untersuchung der NASA zu den zehn wichtigsten Zimmerpflanzen, die für ein besseres Raumklima sorgen. Sie erhöhen die Luftfeuchtigkeit im Raum.

Vor allem aber entziehen die großen, herzförmigen Blätter der Luft viele Schadstoffe. Deswegen werden Efeututen sehr gern in der Nähe von schadstoffausstoßenden Geräten wie Druckern gehalten.

Pflegeleichte und robuste Zimmerpflanze

Efeututen kommen mit wenig Licht aus. An schattigen Standorten kommen allerdings die Farben nicht so gut zur Geltung.

Viel Pflege braucht die Efeutute nicht. Sie müssen sie

  • regelmäßig gießen
  • gelegentlich düngen
  • umtopfen
  • evtl. schneiden

Die Wurzeln dürfen niemals ganz austrocknen, vertragen aber auch keine Staunässe. Im Winter sollte die Efeutute mit Wasser besprüht werden, damit die Luftfeuchtigkeit hoch genug bleibt.

Efeututen vertragen keine kühlen Temperaturen

Als Kind der Tropen ist die Efeutute an hohe Temperaturen gewöhnt. Die Temperatur im Raum sollte niemals unter 15 Grad fallen. Deswegen eignen sich Efeututen in unseren Breiten ausschließlich als Zimmerpflanze.

Die Efeutute ist giftig

Efeututen sind in allen Pflanzenteilen giftig. Werden größere Mengen davon verzehrt, können sich starke Vergiftungserscheinungen einstellen. Vor allem für Kinder und Haustiere besteht eine Gefahr durch tropfende Blätter.

Auch der Pflanzensaft, der beim Schneiden austritt, ist giftig und kann bei Kontakt zu entzündlichen Hautreaktionen führen.

Tipps

Efeututen treiben in Zimmerhaltung keine Blüten. Die in vielen Sorten erhältlichen Kletterpflanzen sind wegen der hübsch gemusterten Blätter sehr dekorativ. Die Blätter sind meist grün mit weißen oder gelben Einschlüssen.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum