Edelrosen gießen
Professionelle Pflege belohnen Edelrosen mit reichlichem Blütenwachstum

Das gehört zur umfassenden Pflege von Edelrosen!

Sich einen Strauß mit Rosen schenken lassen? Vielleicht ganz schön. Doch verlassen sollte man sich nicht darauf. Wer einen Garten hat, kann Edelrosen pflanzen. Sie eignen sich ideal für den Vasenschnitt. Aber wie pflegt man sie richtig?

Nächster Artikel Edelrosen schneiden – in Zukunft alles richtig machen

Wie düngt man Edelrosen am besten?

Edelrosen sollten zweimal im Jahr gedüngt werden. Eine dritte Düngergabe ist nicht notwendig, aber auch nicht schädlich. Sie sollte jedoch nicht zu spät erfolgen. Das ist wichtig, da ansonsten die Zweige nicht richtig verholzen können und somit im Winter Erfrierungen davontragen können.

Die vielen Nährstoffe, die die Edelrosen brauchen, verabreichen Sie am besten dann:

  • im März mit Kompost düngen (leicht unterharken)
  • Ende Mai z. B. mit speziellen Rosendünger düngen
  • ggf. Ende Juli zum Bestärken einer Nachblüte erneut düngen

Muss man Edelrosen gießen?

Edelrosen haben so wie auch andere Rosenarten keinen hohen Wasserbedarf. Sie wurzeln äußerst tief und sind daher nicht ständig auf Wasser von oben angewiesen. Nur bei Trockenheit und Hitze im Sommer sollte man Rosen gießen. Zweimal pro Woche genügt das Wässern in solchen Perioden. Doch Achtung: Niemals auf die Blätter gießen! Damit steigt das Risiko für Krankheiten.

Woran erkennt man einen Krankheitsbefall?

Edelrosen gelten je nach Sorte als relativ krankheitsanfällig. So erkennen Sie die häufigsten Pilzerkankungen:

  • Mehltau: weißlicher Belag auf Blattoberseite
  • Sternrußtau: braune bis schwarzviolette Flecken auf Blattunterseite
  • Rosenrost: gelbe Sporen auf Blattunterseite, orange bis braune Flecken auf Blattoberseite

Wie geht man mit kranken Pflanzen um?

Sind die Edelrosen erkrankt, hilft sämtliches hegen und pflegen nichts. Die befallenen Teile müssen entfernt werden! Nehmen Sie eine scharfe Rosenschere zur Hand und schneiden Sie alle kranken Pflanzenteile ab. Entsorgen Sie diese nicht auf dem Komposthaufen, sondern im Hausmüll!

Wie schneidet man Edelrosen korrekt?

Edelrosen sollten alljährlich einen Schnitt erhalten. Bester Zeitpunkt: Wenn die ersten Blütenknospen sichtbar werden. Dann werden die Edelrosen auf 20 bis 40 cm zurückgeschnitten. Zusätzlich sollten Sie im Sommer die verblühten Blüten regelmäßig bis unter das darunterliegende Blatt abschneiden.

Tipps

Moderne Edelrosensorten sind in der Regel weniger krankheitsanfällig. Dazu gehören beispielsweise die Sorten ‚Nostalgie‘ und ‚Solero‘.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11