Buntnessel

Buntnessel: Blütezeit und praktische Vermehrungstipps

Artikel zitieren

Die Buntnessel besticht durch ihr farbenprächtiges Blätterkleid. Von Juni bis Oktober bilden sich zudem kleine Blüten, die Einfluss auf das Pflanzenwachstum haben und bei richtiger Handhabung sogar der Vermehrung dienen.

Coleus Blüte
Die Blüten der Buntnessel sind recht unscheinbar

Blütezeit und Aussehen der Buntnessel-Blüten

Die Buntnessel blüht von Juni bis Oktober. An den Triebspitzen bilden sich in dieser Zeit kleine, unscheinbare Blüten, die in langen Ähren wachsen. Die Blütenstände sind 5 bis 15 cm lang und tragen zahlreiche lippenförmige Blüten. Diese erscheinen in Weiß, Rosa, Blau oder Violett. Obwohl die Blüten dekorativ sind, spielen sie eine untergeordnete Rolle im Vergleich zum farbenfrohen Laub.

Lesen Sie auch

Einfluss der Blüten auf das Pflanzenwachstum

Die Blütenbildung erfordert viel Energie, die der Pflanze dann für das Blattwachstum fehlt. Dies kann ein weniger buschiges Erscheinungsbild zur Folge haben und die Pflanze im Extremfall schwächen.

Entfernen der Blüten für ein buschiges Wachstum

Um ein dichtes, buschiges Wachstum zu fördern, empfiehlt es sich, die Blütenstände zu entfernen. Dadurch wird die Energie in die Bildung neuer Triebe und Blätter umgelenkt. Vorgehensweise:

  1. Blütenknospen bereits im Knospenstadium entfernen.
  2. Triebspitzen über einem Blattpaar abschneiden.
  3. Zwei Blätterpaare unterhalb der Blütenknospen schneiden.

Durch regelmäßiges Entfernen der Triebspitzen bleibt die Pflanze kompakt und die Blätter färben sich intensiver.

Bienenfreundlichkeit der Buntnessel-Blüten

Die Blüten der Buntnessel sind bei Bienen sehr beliebt, da sie eine ergiebige Nektarquelle darstellen. Damit die Blüten von Bienen bestäubt werden können, sollten Sie die Pflanze während der Blütezeit ins Freie stellen.

Sortenvielfalt und Blütenfarben

Die Buntnessel überzeugt durch die Vielfalt ihrer Blattschmuckfarben und -muster. Von Gelb- und Grüntönen über leuchtendes Rot bis hin zu tiefen Violett-Tönen gibt es zahlreiche Sorten. Die Blütenfarben variieren ebenfalls und bieten einen schönen Kontrast zum bunten Laub, was die Attraktivität der Pflanze erhöht.

Bedeutung der Blüten für die Vermehrung

Die Blüten der Buntnessel sind wichtig für die Samenbildung, führen jedoch selten zu sortenreinen Nachkommen. Viele Buntnesselsorten sind Hybriden. Die vegetative Vermehrung durch Stecklinge ist daher vorzuziehen. Verwenden Sie etwa 10 cm lange, blütenlose Triebspitzen. Solche Stecklinge bewurzeln zuverlässig und erhalten die Merkmale der Mutterpflanze.

Bilder: Dave Logan / iStockphoto