Gedeiht die Buntnessel im Schatten oder schadet er ihr?

Ihre Farbpalette reicht von Dunkelgrün, über Bordeauxrot, Burgund, Orange und bis Rostbraun. Spektakulär wirkt die Buntnessel mit ihren farbenintensiven Blättern. Doch bringt sie diese Pracht überall oder nur in der Sonne zur Schau?

buntnessel-schatten
Die Buntnessel gedeiht am besten im Halbschatten

Können Buntnesseln auch im Schatten wachsen?

Buntnesseln sind je nach Art recht anspruchslos und vertragen im Freiland sogar einen schattigen Standort. Besser wäre allerdings ein Platz, der nicht allzu viel Schatten bietet – also lieber in den Halbschatten setzen.

Lesen Sie auch

Als Zimmerpflanze kultiviert sollte die Buntnessel allerdings nicht in die dunkelste Ecke des Raumes verfrachtet werden. Dort fehlt ihr das Sonnenlicht, das sie für die Photosynthese ihrer Blätter braucht. Stellen Sie sie daher zumindest auf ein Fensterbrett oder in die unmittelbare Nähe dessen.

Weshalb mögen Buntnesseln Schatten?

Viele Buntnesseln mögen Schatten, da sie dort weniger Gefahr laufen, ihre Blätter zu verbrennen. Da die Blätter sehr weich und fein sind, vertragen sie direktes Sonnenlicht über mehrere Stunden schlecht. Das gilt vor allem im Hochsommer. Zu starkes Sonnenlicht kann dazu führen, dass die Blätter am Rand eintrocknen und an Farbe verlieren. Doch Achtung: Wenn Sie Ihre Buntnessel an einen vollschattigen Standort setzen, könnte die Farbgebung der Blätter stark nachlassen.

Welche Buntnesseln sind im Schatten besser aufgehoben?

Vor allem jene Buntnesseln, die hellere Blätter besitzen, sollten lieber in den Schatten als in die pralle Sonne gepflanzt werden. In der Sonne besteht die Gefahr, dass die Blätter ausbleichen. Dunklere Blätter bleichen langsamer und weniger erkennbar aus. Daher können Exemplare mit dunkleren Blättern auch in der Sonne gut zurechtkommen. Doch die pralle Mittagssonne sollte unbedingt vermieden werden.

Welche anderen Gewächse passen zur Buntnessel im Schatten?

Es gibt zahlreiche Gewächse, die ebenso im Halbschatten bis Schatten gedeihen und optisch gut zur Buntnessel passen. Dazu gehören beispielsweise Fuchsien, Fleißiges Lieschen, Stiefmütterchen, Begonien, Tränendes Herz, Tagetes und Ringelblumen. Wunderschön kommen Buntnesseln auch im Vordergrund von Farnen, Efeu und Koniferen zur Geltung, da sie mit ihren farbenfrohen Blättern vor diesen eher eintönigen Gewächsen regelrecht zum Leuchten gebracht werden.

Tipp

Das Mittelmaß für die Buntnessel finden

Es gilt das richtige Maß zwischen Schatten und Sonne zu finden. Sowohl ein zu schattiger Standort als auch ein zu sonniger Standort können einer Buntnessel schaden. Pflanzen Sie Ihre Buntnessel daher am besten in den Halbschatten.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: EQRoy/Shutterstock