Buntnessel

Buntnessel als Zimmerpflanze: Pflege, Schnitt & Vermehrung

Artikel zitieren

Die Buntnessel, auch bekannt als Coleus, ist eine beliebte Zimmerpflanze, die für ihre farbenfrohen Blätter geschätzt wird. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Leitfaden zur Pflege von Buntnesseln als Zimmerpflanzen, von der Auswahl des Standorts bis zur Vermehrung.

buntnessel-als-zimmerpflanze
Die Buntnessel braucht einen hellen Standort

Standort und Beleuchtung

Buntnesseln entfalten ihre volle Pracht an einem hellen bis halbschattigen Standort, geschützt vor intensiver Mittagssonne. Direkte Sonneneinstrahlung kann zu Blattverbrennungen führen, während zu dunkle Standorte ein Verblassen der Farben verursachen.

Lesen Sie auch

Hier einige Tipps zur optimalen Standortwahl:

  • Fenster mit Ost- oder Westausrichtung: Diese bieten ausreichend Helligkeit ohne intensive Mittagssonne.
  • Sommerfrische im Freien: Gewöhnen Sie Ihre Buntnessel langsam an die Sonne, um Verbrennungen zu vermeiden.
  • Winterquartier: Wählen Sie einen hellen und frostfreien Platz mit mindestens 15°C.

Beachten Sie diese Hinweise, um die Leuchtkraft der Blätter und ein gesundes Wachstum zu fördern.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Die richtige Balance bei der Bewässerung ist entscheidend für das Wohlbefinden Ihrer Buntnessel. Halten Sie das Substrat gleichmäßig feucht, ohne Staunässe zu verursachen.

Befolgen Sie diese Richtlinien für eine optimale Wasserversorgung:

  • Fingerprobe: Prüfen Sie vor dem Gießen, ob die oberste Erdschicht leicht angetrocknet ist.
  • Gießrhythmus: In der Regel ist eine Bewässerung alle zwei bis drei Tage ausreichend, abhängig von Temperatur und Standort.
  • Sonnige Standorte: Kontrollieren Sie den Wasserbedarf häufiger, da die Verdunstung hier höher ist.
  • Überwässerung vermeiden: Achten Sie auf gut durchlässiges Substrat und Abflusslöcher im Topf.
  • Luftfeuchtigkeit erhöhen: Besprühen Sie die Blätter regelmäßig, um ein trockenes Raumklima auszugleichen.

Eine bedarfsgerechte Wasserversorgung trägt zur Vitalität und Farbenpracht Ihrer Buntnessel bei.

Temperatur

Buntnesseln bevorzugen warme Temperaturen zwischen 18 und 24 Grad Celsius. Schützen Sie die Pflanzen vor Kälte und Zugluft, da sie empfindlich auf niedrige Temperaturen reagieren.

Beachten Sie folgende Punkte:

  • Optimale Temperatur: Sorgen Sie für eine Umgebungstemperatur im Wohlfühlbereich von 18 bis 24 Grad Celsius.
  • Kälteschutz: Vermeiden Sie Standorte mit kalter Zugluft und schützen Sie die Pflanze im Winter vor kalten Fenstern.
  • Kälteempfindlichkeit: Bei Temperaturen unter 12 Grad Celsius können die Pflanzen Stresssymptome zeigen.
  • Winterquartier: Wählen Sie einen hellen und warmen Standort mit mindestens 15 Grad Celsius.

So gewährleisten Sie, dass Ihre Buntnessel auch in der kalten Jahreszeit gesund bleibt und ihre leuchtenden Farben behält.

Düngung

Eine regelmäßige Nährstoffversorgung unterstützt das Wachstum und die intensive Blattfärbung Ihrer Buntnessel.

Beachten Sie folgende Düngungstipps:

  • Wachstumsphase (März bis Oktober): Düngen Sie alle zwei Wochen mit einem ausgewogenen Flüssigdünger für Grünpflanzen.
  • Nährstoffzusammensetzung: Ein Dünger mit einem NPK-Verhältnis wie 10+4+6 und zusätzlichen Spurennährstoffen ist ideal.
  • Pflanzen im Freien: Düngen Sie während der aktiven Wachstumszeit wöchentlich mit einem speziellen Grünpflanzendünger.
  • Zimmerpflanzen: Eine Düngung alle zwei Wochen ist ausreichend.
  • Winterruhe (November bis Februar): Verzichten Sie auf Düngergaben, um der Pflanze eine Erholungsphase zu gönnen.

Mit der richtigen Düngung fördern Sie ein vitales Wachstum und die leuchtende Farbenpracht Ihrer Buntnessel.

Vermehrung

Die Vermehrung von Buntnesseln durch Stecklinge ist einfach und erfolgreich. So können Sie Ihren Pflanzenbestand auf natürliche Weise erweitern.

Befolgen Sie diese Schritte:

  1. Zeitpunkt: Die beste Zeit für die Stecklingsvermehrung ist der Spätsommer, obwohl sie prinzipiell ganzjährig möglich ist.
  2. Triebauswahl: Wählen Sie kräftige, gesunde Triebe ohne Blüten mit mindestens zwei bis drei Blattpaaren.
  3. Stecklinge schneiden: Schneiden Sie etwa 10 cm lange Triebspitzen ab und entfernen Sie das unterste Blattpaar.
  4. Bewurzelung: Stecken Sie die Stecklinge in ein Wasserglas oder direkt in feuchtes Substrat wie Anzuchterde oder ein Torf-Sand-Gemisch.
  5. Standort: Platzieren Sie die Stecklinge an einem hellen Ort ohne direkte Mittagssonne bei 20 bis 24 Grad Celsius.
  6. Ein- und Umtopfen: Sobald sich Wurzeln gebildet haben (ca. zwei Wochen), topfen Sie die Stecklinge in Töpfe mit Anzuchterde um.
  7. Pflege Jungpflanzen: Stutzen Sie die jungen Pflanzen regelmäßig, um ein buschiges Wachstum zu fördern.

Mit etwas Geduld und Pflege entwickeln sich aus den Stecklingen prächtige Buntnesseln.

Schnitt

Ein regelmäßiger Schnitt fördert ein buschiges Wachstum und die Vitalität Ihrer Buntnessel.

Beachten Sie folgende Hinweise:

  • Zeitpunkt: Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist im späten Winter bis Frühlingsanfang. Verblühte Blütenstände können Sie zwischen Juni und Oktober entfernen.
  • Vorgehensweise: Kürzen Sie zu lange Triebe ein und entfernen Sie kahle, ältere Triebe vollständig, um Platz für neues Wachstum zu schaffen.
  • Werkzeug: Verwenden Sie stets sauberes und scharfes Schneidwerkzeug, um die Pflanze zu schonen.

Mit einem gezielten Schnitt fördern Sie ein gesundes und buschiges Wachstum Ihrer Buntnessel.

Schädlinge und Krankheiten

Buntnesseln sind in der Regel robust, können aber bei ungünstigen Bedingungen anfällig für Schädlinge und Krankheiten sein.

Achten Sie auf folgende Punkte:

  • Staunässe vermeiden: Diese kann zu Wurzelfäule führen und die Pflanze schwächen.
  • Schädlinge: Bei trockener Raumluft können Spinnmilben und Blattläuse auftreten. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit und kontrollieren Sie die Pflanze regelmäßig.
  • Weitere Schädlinge: Weiße Fliegen, Woll- und Schmierläuse können ebenfalls auftreten. Entfernen Sie befallene Pflanzenteile und sorgen Sie für optimale Pflegebedingungen.

Bei starkem Befall kann es ratsam sein, Stecklinge von gesunden Trieben zu ziehen und die befallene Mutterpflanze zu entsorgen.

Sortenvielfalt

Buntnesseln bieten eine beeindruckende Vielfalt an Farben und Mustern.

Hier einige beliebte Sorten:

  • ‚Royal Scott‘: Klassisches Burgunderrot
  • ‚Pineapple‘: Gelb-grünes Laub, ähnlich einer Ananas
  • ‚Fifth Avenue‘: Rote Blätter mit grünen Akzenten
  • ‚Abbey Road‘: Dunkelviolette Blätter mit hellen Adern
  • ‚Golden Bedder‘: Leuchtend goldenes Laub
  • ‚Salsa Verde‘: Frisches, lebendiges Grün
  • ‚Salsa Roja‘: Intensives Rot
  • ‚Serrano‘: Dunkelgrüne Blätter mit scharlachroten Spitzen

Jede Sorte verleiht Ihrem Zuhause eine individuelle Note und sorgt für ein farbenfrohes Ambiente.

Bilder: TuktaBaby / Shutterstock