Beliebte Zimmerpflanzen: Die Buntnessel

Bunte Blätter mit interessanter Musterung und gleichzeitig wenig pflegeintensiv: Die Buntnessel ist eine jener Topfblumen, die auch bei Menschen ohne den sprichwörtlich grünen Daumen hervorragend gedeiht. Sie bekommt zwar Blüten, diese sind jedoch eher unscheinbar. Die Besonderheit ist das Blattwerk, das in leuchtenden Farben erstrahlt. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps zu Pflege, Schnitt und Nachzucht dieser Zimmerpflanze.

buntnessel-als-zimmerpflanze
Die Buntnessel braucht einen hellen Standort

Standort

Damit Buntnesseln ihre volle Farbenpracht entwickeln, benötigt die Pflanze einen möglichst hellen Platz auf der Fensterbank. Allerdings sollten Sie die Blätter, die leicht verbrennen, nicht dauerhaft der Sonne aussetzen.

Lesen Sie auch

Gießen und düngen

In den Sommermonaten benötigen Buntnesseln viel Feuchtigkeit. Gießen Sie deshalb regelmäßig mit kalkfreiem Wasser. Diese Zimmerpflanzen fühlen sich auch in Hydrokultur ausgesprochen wohl. Hier minimiert sich der Pflegeaufwand auf ein Minimum, da Sie deutlich seltener wässern müssen.

Gedüngt wird alle zwei Wochen mit einem handelsüblichen Flüssigdünger.

Rückschnitt

Alte und kahle Triebe können Sie ganzjährig herausschneiden. Wird die Pflanze zu groß, verträgt sie auch einen kompletten Rückschnitt gut.

Vermehrung

Nach etwa zwei Jahren beginnen Buntnesseln manchmal sparrig zu wachsen und sehen nicht mehr so schön aus. Sie müssen dann jedoch nicht auf den bunten Zimmerschmuck verzichten, denn die Pflanzen lassen sich durch Stecklinge ganz einfach vermehren:

  • Zehn Zentimeter lange Triebe abschneiden.
  • In ein mit Wasser gefülltes Glas stellen.
  • Bereits nach kurzer Zeit bilden sich Wurzeln.
  • Nun können Sie die Pflänzchen in Erde setzen und wie gewohnt pflegen.

Aussaat von Buntnesseln

Im Fachhandel erhalten Sie entsprechendes Saatgut. Dieses können Sie, bevorzugt im Frühling, direkt in Töpfchen aussäen:

  • Kleine Töpfe mit Anzuchterde befüllen und Samen aufstreuen.
  • Bedecken Sie dieses nicht mit Substrat, da Buntnesseln Lichtkeimer sind.
  • Stellen Sie die Anzuchttöpfchen an einen Platz, an dem die Temperatur nicht unter 22 Grad fällt und gießen Sie regelmäßig.
  • Sind die Pflänzchen etwa fünf Zentimeter groß, werden sie vereinzelt.

Tipps

Damit die Buntnessel schön buschig wächst, sollten Sie frische Triebspitzen abknipsen. Auch die Blüten werden entfernt, da die Pflanze ansonsten keine neuen Blätter mehr bildet.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: TuktaBaby/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.