Hilfe – Mein Drachenbaum hat Sonnenbrand

Weil sie so unkompliziert zu pflegen sind, gehören Drachenbäume zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Typisch für diese Pflanzen sind ihre schmalen, längsgestreiften und sehr attraktiven Blätter. Leider sind diese etwas empfindlich und zeigen gelegentlich unschöne, durch die Sonne hervorgerufene Schäden.

drachenbaum-sonnenbrand
Mittagssonne verträgt der Drachenbaum nicht

Woran erkennt man Sonnenbrand beim Drachenbaum?

Sonnenbrand erkennen Sie an den gelblichen oder bräunlichen Verfärbungen des Laubes Ihres Drachenbaums. Manchmal schillert die Blattoberfläche auch leicht silbrig. Die blattlosen Bereiche des Stammes können ebenfalls betroffen sein. Sie reißen dann auf und werden rau.

Lesen Sie auch

Warum bekommt der Drachenbaum Sonnenbrand?

All diese Schäden zeigen sich, im Gegensatz zu Pflegefehlern, nachdem der Drachenbaum längere Zeit der direkten Sonne ausgesetzt war. Der Grund: Die Sonneneinstrahlung entzieht dem Laub Feuchtigkeit und es trocknet aus.

Wie kann ich einen Drachenbaum mit Sonnenbrand retten?

Stellen Sie Sonnenbrand beim Drachenbaum fest, lässt sich die Pflanze durch rasches Handeln fast immer retten:

Wie kann ich den Drachenbaum vor Sonnenbrand schützen?

Wie auch wir Menschen benötigt der Drachenbaum Zeit, um sich beispielsweise nach der lichtarmen Jahreszeit wieder an das Sonnenlicht zu gewöhnen. Lassen Sie die Pflanze nicht den ganzen Tag in der Sonne stehen, wenn der angestammte Platz während der Wintermonate absonnig war. Vor der prallen Mittagssonne sollte das Spargelgewächs prinzipiell geschützt werden.

Plastiktöpfe heizen sich sehr schnell auf, wodurch den Wurzeln viel Feuchtigkeit entzogen wird. Gießen Sie deshalb in den Sommermonaten mäßig, aber regelmäßig.

Tipp

Drachenbäume sorgen für gute Raumluft

Drachenbäume (Dracaena draco, Dracaena fragrans) verschönern das Wohnambiente mit ihrer exotischen Erscheinung. Da sie nachweislich Formaldehyd, Benzol und Trichlorethylen filtern, sorgen sie für eine spürbare Verbesserung des Raumklimas. Zudem zählen sie zu den Gewächsen, die ideal sind, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und die durch ihr Laub die Raumluft mit zusätzlichem Sauerstoff anreichern.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Miracle Nataly/Shutterstock