Dickmännchen kombinieren: Die besten Begleitpflanzen für den Bodendecker

Als immergrüner Bodendecker besiedelt das Dickmännchen bevorzugt feuchte und kühle Standorte. Gibt es Gewächse mit ähnliche Anforderungen, die in Nachbarschaft mit dem Dickmännchen gut zurechtkommen? Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie diese Pflanze mit anderen kombinieren können.

dickmaennchen-kombinieren
Dickmännchen kann u.a. mit Farn kombiniert werden

Welche Faktoren sind beim Kombinieren vom Dickmännchen zu beachten?

Um lange Freude an dem Dickmännchen und seinen Pflanzpartnern haben zu können, sollten Sie auf folgende Faktoren achten:

  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Standortanforderungen: halbschattig bis schattig, humoser und leicht saurer Boden
  • Wuchshöhe: 15 bis 30 cm

Lesen Sie auch

Da das Dickmännchen eine geringe Wuchshöhe entwickelt, wird es im Idealfall mit Gewächsen kombiniert, die höher ragen und es dennoch optisch nicht untergehen lassen. Optimal eignet es sich zum Unterpflanzen. Andere Bodendecker können auch als Partner infrage kommen, insofern diese das Dickmännchen nicht überwuchern.

Die dezente Blütenfarbe und frühe Blütezeit sollten Sie beim Kombinieren des Dickmännchens außerdem berücksichtigen. Aufgrund dessen, dass es sich im Hintergrund hält und eher mit seinem immergrünen Blattwerk eine gute Basis auf dem sonst kahlen Untergrund bietet, sind Begleitpflanzen mit kräftigen Blütenfarben die perfekte Wahl.

Dickmännchen im Beet oder im Kübel kombinieren

Dank seiner immergrünen Blätter und seines niedrigen Wuchses ist das Dickmännchen zum Unterpflanzen von Gehölzen geradezu geschaffen. Es verträgt Wurzeldruck und kommt unter Bäumen und Sträuchern bereichernd zur Geltung. Darüber hinaus wächst es auch gern in direkter Nachbarschaft zu anderen schattenliebenden Gewächsen wie Funkien und Farnen.

Hervorragend mit dem Dickmännchen harmonieren unter anderen:

  • Rhododendron
  • Preiselbeere
  • Buchsbaum
  • Funkie
  • Kaschmir-Bergenie
  • Geißbart
  • Frühjahrsblüher wie Narzisse, Hyazinthe und Tulpe
  • Farn

Dickmännchen mit Rhododendren kombinieren

Das Dickmännchen passt zu Rhododendron, denn sie beide lieben einen humosen und leicht sauren Boden. Am Fuße eines groß gewachsenen Rhododendron kann das Dickmännchen seinen bevorzugten Schatten erhalten. Der Rhododendron kann hingegen ungehindert Sonne tanken, während das Dickmännchen seinen Wurzelbereich beschattet und das Austrocknen des Bodens verlangsamt. Zusätzlich unterdrückt das Dickmännchen Unkraut. Kurzum: Beide Gewächse profitieren voneinander.

[bild:beet|dickmaennchen,rhododendron]

Dickmännchen mit Funkien kombinieren

Funkien und Dickmännchen haben ähnliche Standortanforderungen und vertragen sich in Nachbarschaft erfahrungsgemäß problemlos. Sie können sowohl niedrige Funkien als auch Riesen-Funkien als Begleitpflanzen für das Dickmännchen wählen. Wunderbar wirkt die Kombination, wenn Sie eine Blaublatt-Funkie oder eine Funkie mit weiß gestreiften oder weiß panaschierten Blättern neben das Dickmännchen setzen. Sie leuchten neben dem Schattengrün geradezu auf.

[bild:beet|dickmaennchen,funkie]

Dickmännchen mit Farn kombinieren

Sowohl der Farn als auch das Dickmännchen lieben einen lockeren und humosen Waldboden. Im Zusammenschluss gestalten sie gemeinsam triste Bereiche in Schattenbeeten und anderswo und werten sie dadurch spürbar auf. Dabei entsteht durch die filigranen und lockeren Farnwedel in Kombination mit den dichten Blättern des Dickmännchens ein ansprechender Kontrast.

[bild:beet|dickmaennchen,straußfarn]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Joseph Jacobs/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.