Bodendecker

Bodendecker Wurzeln entfernen: Effektive Methoden & Tipps

Artikel zitieren

Bodendecker können eine attraktive Ergänzung für jeden Garten sein, aber manchmal ist es notwendig, sie zu entfernen. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung zur effektiven Entfernung von Bodendeckern, einschließlich der Auswahl der richtigen Werkzeuge und der Bewältigung hartnäckiger Arten.

bodendecker-wurzeln-entfernen
Bodendecker haben kein allzu tiefen Wurzeln

Was sind die Gründe für die Entfernung von Bodendeckern?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Sie Bodendecker aus Ihrem Garten entfernen möchten. Hier sind einige der häufigsten:

  • Unerwünschte Ausbreitung: Manche Bodendeckerarten neigen dazu, sich über ihr vorgesehenes Beet hinaus auszubreiten und in benachbarte Bereiche vorzudringen, beispielsweise in Wege oder andere Pflanzflächen.
  • Starker Wuchs: Bodendecker werden oft aufgrund ihrer Wüchsigkeit unterschätzt. Ihr dichtes Wachstum kann dazu führen, dass sie andere Pflanzen überwuchern und diesen Licht und Nährstoffe rauben.
  • Ästhetische Aspekte: Im Laufe der Zeit können Bodendecker an Attraktivität verlieren. Gründe dafür können natürliche Alterungsprozesse oder mangelnde Pflege sein.
  • Umgestaltung des Gartens: Bei der Neugestaltung Ihres Gartens oder bei Änderungen in der Gartenplanung kann es erforderlich sein, bestehende Bodendecker zu entfernen, um Platz für neue Pflanzen oder Gestaltungselemente zu schaffen.
  • Invasive Arten: Bestimmte Bodendeckerarten können invasiv sein und die Artenvielfalt in Ihrem Garten beeinträchtigen. Ihre Entfernung ist dann oft notwendig, um ein ökologisches Gleichgewicht wiederherzustellen.

Lesen Sie auch

Welche Werkzeuge benötige ich für die Entfernung?

Um Bodendecker effektiv zu entfernen, benötigen Sie die richtigen Werkzeuge:

  • Grabgabel: Mit einer Grabgabel können Sie den Boden auflockern und die Wurzelstränge der Bodendecker herausziehen. So stellen Sie sicher, dass das Wurzelwerk vollständig entfernt wird und ein erneutes Austreiben verhindert wird.
  • Unkrautstecher: Für tiefere Wurzeln und Pfahlwurzeln ist ein Unkrautstecher das ideale Werkzeug. Er eignet sich besonders für hartnäckige Bodendeckerarten mit langen Wurzeln.
  • Garten- oder Heckenschere: Um die oberirdischen Triebe der Bodendecker zu entfernen, verwenden Sie eine scharfe Garten- oder Heckenschere.
  • Sieb (optional): Mit einem Sieb können Sie die Erde von kleinen Wurzelresten befreien. Dies ist ein optionaler Schritt, der jedoch dazu beitragen kann, ein erneutes Wachstum der Bodendecker zu verhindern.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Entfernung von Bodendeckern

  1. Oberirdische Triebe entfernen: Beginnen Sie, indem Sie alle oberirdischen Triebe der Bodendecker mit einer Garten- oder Heckenschere abschneiden.
  2. Boden auflockern: Lockern Sie den Boden um die Pflanzen herum vorsichtig mit einer Grabgabel auf. Dadurch werden die Wurzeln freigelegt und können leichter entfernt werden.
  3. Wurzeln entfernen: Ziehen Sie die Wurzelstränge vorsichtig mit der Grabgabel oder einem Unkrautstecher aus dem Boden. Entfernen Sie so viele Wurzeln wie möglich, um ein Wiederaustreiben zu verhindern.
  4. Erde sieben (optional): Um sicherzustellen, dass auch die kleinsten Wurzelstücke entfernt werden, können Sie die Erde durch ein Sieb sieben.
  5. Pflanzenreste entsorgen: Entsorgen Sie alle Pflanzenreste in der Biotonne oder einem geeigneten Bioabfallsack. Vermeiden Sie es, Pflanzenreste auf dem Kompost zu entsorgen, da sie dort erneut austreiben könnten.

Umgang mit hartnäckigen Bodendeckern

Einige Bodendeckerarten, wie Efeu und Ysander, sind besonders robust und bilden ein umfangreiches Ausläufergeflecht. Ihre Entfernung erfordert eine sorgfältige Vorgehensweise:

  1. Oberirdische Triebe zurückschneiden: Schneiden Sie zunächst alle zugänglichen oberirdischen Pflanzenteile ab, um den Zugang zum Wurzelwerk zu erleichtern.
  2. Boden auflockern: Lockern Sie den Boden rund um die Pflanzenstandorte vorsichtig mit einer Grabgabel auf, um das Wurzelgeflecht freizulegen.
  3. Wurzeln entfernen: Heben Sie das Wurzelwerk so weit wie möglich am Stück heraus, um die Anzahl der im Boden verbleibenden Wurzelreste zu minimieren.
  4. Nacharbeit und Kontrolle: Überwachen Sie das Gebiet regelmäßig auf Anzeichen von Wiederaustrieben und entfernen Sie diese gegebenenfalls sofort.
  5. Pflanzenreste entsorgen: Entsorgen Sie alle entnommenen Pflanzenteile in der Biotonne, um eine Ausbreitung zu verhindern.

In hartnäckigen Fällen kann als letzte Option ein Herbizid in Betracht gezogen werden. Dies sollte jedoch aufgrund der potenziellen Auswirkungen auf die Umwelt und die umliegenden Pflanzen die absolute Ausnahme bleiben und stets mit größter Vorsicht und nach Anleitung verwendet werden.

Alternative Methoden zur Entfernung

  • Lichtabschluss: Decken Sie die betroffene Fläche mit einer lichtundurchlässigen Folie ab, um das Wachstum des Bodendeckers zu unterdrücken. Die Abdeckung sollte mehrere Wochen bis Monate liegen bleiben.
  • Herbizideinsatz: In hartnäckigen Fällen kann der gezielte Einsatz von Herbiziden in Betracht gezogen werden. Dies sollte jedoch nur eine Notlösung darstellen und unter Berücksichtigung von Umweltauswirkungen sowie der Herstellerhinweise erfolgen.
Bilder: khanbua / Shutterstock