Die Deutzie – frühblühender Strauch für Gärten und Hecken

Deutzien sind beliebte Frühlingsblüher, die in vielen Gärten schon früh im Jahr für Blütenpracht sorgen. Der winterharte Strauch ist nicht giftig und sehr robust. Viel Pflege ist nicht notwendig. Wissenswertes über die Deutzie.

Maiglöckchenstrauch
Die Deutzie braucht viel Sonne, um zu blühen

Kleiner Steckbrief

  • Herkunft: Asien
  • Arten: circa 60 bekannte Arten
  • Höhe: 80 bis 400 Zentimeter
  • Blüten: erscheinen in Büscheln und Rispen
  • Blütenfarben: Weiß und Rosa, gefüllte und ungefüllte Sorten
  • Blütezeit: Mai und Juni, gelegentlich zweite Blütezeit im Herbst

Der richtige Standort für Deutzien

Deutzien brauchen viel Sonne, damit sie blühen. Sie sind als Heckenpflanzen ebenso gut geeignet wie als Solitärpflanze. Sehr kleine Sorten werden gern neben Terrassen und auf Friedhöfen angepflanzt.

Für den Kübel ist der winterharte Zierstrauch nur bedingt geeignet. Der Topf muss ausreichend groß sein, damit der Wurzelballen genug Platz hat. Wenn Sie den Strauch im Kübel ziehen, müssen Sie im Winter für Winterschutz sorgen.

Pflege von Deutzien

Der größte Fehler, den Sie beim Pflegen von Deutzien machen können, ist das Gießen. Trockenheit verträgt der Zierstrauch überhaupt nicht. Schon kurze Dürrephasen führen dazu, dass Teile der Deutzie absterben.

Gartenexperten empfehlen, rund um den Zierstrauch einen Gießrand anzulegen, der mindestens fünf Liter Wasser fasst. Dadurch gelangt die Feuchtigkeit gut an die Wurzeln. Staunässe mag die Deutzie allerdings nicht.

Deutzien bevorzugen einen nahrhaften Boden. Auf humosen Böden reicht eine Düngergabe im Frühjahr. An kargen Standorten sollten Sie einmal monatlich düngen. Das Anlegen einer Mulchdecke hat sich ebenfalls bewährt.

Deutzien schneiden und vermehren

Als Einzelstrauch wird die Deutzie im Frühjahr nach der Blüte zurückgeschnitten. Dadurch wird die Blütenbildung angeregt. Alle zwei bis drei Jahre ist ein Verjüngungsschnitt angesagt, damit die Pflanze im Form bleibt und nicht zu dicht wird.

Die Deutzie lässt sich sehr einfach vermehren. Dazu werden im Sommer Stecklinge geschnitten. Bereits im darauffolgenden Frühjahr dürfen die Jungpflanzen an den vorgesehenen Standort gepflanzt werden.

Tipps

Deutzien haben große Ähnlichkeit mit dem verwandten Pfeifenstrauch und dem Falschen Jasmin. Der größte Unterschied zwischen den Arten besteht in der Blütezeit. Die Deutzie ist der erste Strauch, dessen Blüten im Frühling erscheinen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.