Chili

Chilischoten mahlen: Die besten Methoden und Tipps

Artikel zitieren

Getrocknete Chilischoten lassen sich auf vielfältige Weise zu Pulver oder Flocken verarbeiten. Dieser Artikel stellt verschiedene Methoden und Geräte vor und gibt Tipps zur sicheren Verarbeitung.

chili-mahlen
Aus gemahlenem Chili lassen sich leckere Soßen herstellen

Chilischoten trocknen

Voraussetzung für das Mahlen von Chilischoten ist, dass diese ausreichend getrocknet sind. Ob eine Trocknung an der Luft oder im Dörrgerät empfehlenswert ist, hängt von der jeweiligen Chilisorte ab. Dünnfleischige Sorten wie Cayenne oder Thai-Chilis lassen sich problemlos an der Luft trocknen. Dagegen sollten dickfleischige Sorten wie Habaneros oder Jalapeños besser in einem Dörrgerät oder Backofen getrocknet werden.

Lesen Sie auch

Trocknung an der Luft:

  • Chilischoten am Stiel mit Faden und Schnur bündeln und an einem dunklen, trockenen und luftigen Ort aufhängen.
  • Schoten auf einem trockenen Untergrund auslegen und regelmäßig wenden.

Trocknung im Dörrgerät oder Backofen:

  • Backpapier auf einem Backblech auslegen und die Chilischoten nebeneinander platzieren.
  • Bei niedriger Temperatur (ca. 50-80 Grad) ungefähr acht Stunden lang trocknen.
  • Um eine gleichmäßige Trocknung sicherzustellen, sollten Sie besonders dickwandige Sorten im Dörrgerät trocknen.

Chilis mahlen – verschiedene Methoden

Es gibt verschiedene Methoden, um getrocknete Chilischoten zu mahlen. Je nach gewünschtem Mahlgrad und Menge eignen sich unterschiedliche Geräte besser.

Chilimühlen

Chilimühlen, ausgestattet mit einem Keramik- oder Edelstahlmahlwerk, sind entweder hand- oder elektrisch betrieben. Es ist wichtig, dass die Chilischoten sehr trocken und in kleinen Stücken sind, damit die Mühle sie problemlos verarbeiten kann.

Mörser

Mit einem Mörser lassen sich getrocknete Chilischoten gut zerstoßen, wodurch sowohl feines Pulver als auch gröbere Chiliflocken hergestellt werden können. Beachten Sie bei sehr scharfen Sorten die entstehenden Feinstaubpartikel, die beim Einatmen problematisch sein können.

Pfeffer- und Gewürzmühlen

Auch Pfeffer- oder Gewürzmühlen sind für das Mahlen von Chilischoten geeignet, besonders solche mit Keramikmahlwerken. Diese Mühlen erzeugen meist nur grobe Chiliflocken.

Kaffeemühlen

Kaffeemühlen eignen sich hervorragend für das Mahlen von getrockneten Chilischoten, vorausgesetzt, die Chilis sind sehr trocken und nicht zu groß.

Scheiben- und Kegelmahlwerke:

Diese Mahlwerke sind primär für Kaffeebohnen ausgelegt und erzeugen meist nur grobe Chiliflocken.

Schlagmesser:

Kaffeemühlen mit Schlagmessern sind ideal für feines bis sehr feines Chilipulver. Lassen Sie die Mühle nicht zu lange laufen, um ein Verklumpen des Pulvers zu vermeiden.

„Mister Magic“ und ähnliche Geräte

Geräte wie „Mister Magic“ ähnlich wie Kaffeemühlen mit Schlagmessern und haben ein größeres Fassungsvermögen, was ihnen erlaubt, größere Mengen auf einmal zu verarbeiten.

Mixer und Zerkleinerer

Die Eignung von Mixern und Zerkleinerern hängt stark von der Messereinheit des Geräts ab. Bei Messereinheiten mit mehreren Lagen kleiner Messer lässt sich feines Chilipulver herstellen. Geräte mit wenigen großen Messern produzieren hingegen meist grobe Chiliflocken.

Vorsichtsmaßnahmen beim Mahlen von Chilis

Beim Mahlen von Chilischoten, insbesondere scharfer Sorten, sollten folgende Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:

Feinstaub vermeiden

Beim Mahlen kann Feinstaub entstehen, der Husten- und Niesanfälle auslösen kann. Lassen Sie die Mühle nach dem Mahlen einige Minuten geschlossen oder halten Sie ein Tuch vor Mund und Nase.

Schutz der Augen

Tragen Sie eine Schutzbrille, da der Kontakt mit Capsaicin in den Augen zu starken Reizungen führen kann.

Schutz der Haut

Beim Verarbeiten scharfer Chilischoten sollten stets Handschuhe getragen werden, um Hautreizungen zu vermeiden. Waschen Sie danach die Hände gründlich mit einem fettlösenden Mittel.

Allgemeine Umgebungssicherheit

Besonders bei sehr scharfen Sorten sollten sich keine Kinder, Babys oder Haustiere im Raum befinden. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen, um die Verbreitung von Feinstaub zu minimieren.

Bilder: Worranan Junhom / Shutterstock