Chili

Reife Chilis erkennen und richtig ernten: Tipps & Tricks

Artikel zitieren

Der optimale Zeitpunkt der Chiliernste hängt von der Sorte und dem gewünschten Schärfegrad ab. Dieser Artikel beleuchtet die wichtigsten Reifezeichen, gibt Tipps zur fachgerechten Ernte und zeigt verschiedene Methoden zur Lagerung der aromatischen Schoten auf.

Chili-Ernten

Wann ist der richtige Erntezeitpunkt für Chilis?

Der Erntezeitpunkt von Chilis variiert je nach Sorte, gewünschter Schärfe und Aroma. Chilis reifen nicht nach der Ernte nach, weshalb die genaue Bestimmung des Reifegrades wichtig ist.

Lesen Sie auch

Reifezeichen

Zu den Hauptmerkmalen, die auf die Reife von Chilis hinweisen, gehören:

  • Farbwechsel: Viele Chilis wechseln ihre Farbe von Grün zu Rot, Gelb oder Orange, beginnend an der Spitze der Schote.
  • Hautbeschaffenheit: Mit zunehmender Reife wird die Haut leicht schrumpelig.
  • Konsistenz: Reife Chilis geben bei leichtem Druck nach.
  • Schwarze Flecken: Diese sind häufig auf reifen Chilis zu sehen und normalerweise harmlos.

Schärfegrad

Der Capsaicingehalt bestimmt die Schärfe der Chili. In der Regel nimmt die Schärfe mit zunehmender Reife zu, kann jedoch nach maximaler Reife leicht abnehmen.

Sortenunterschiede

Jede Chilisorte hat unterschiedliche Reifezeiten und Farbveränderungen. Sorten wie Jalapeño und Serrano können grün geerntet werden, während andere Sorten ihre endgültige Farbe nicht nachreifen.

Einfluss des Wetters

Insbesondere bei Freilandanbau beeinflusst das Wetter die Reife. Bei drohenden kalten Temperaturen oder Frost sollten Sie die Chilis früher ernten.

Wie erntet man Chilis richtig?

Um die Pflanzen nicht zu beschädigen und die Qualität der Chilis zu erhalten, sollten Sie die richtige Erntemethodik anwenden.

Werkzeuge

Verwenden Sie für eine schonende Ernte:

  • Eine scharfe Schere oder ein Messer
  • Vermeiden Sie das Abbrechen der Chilis, da dies die Pflanze schädigen könnte

Schnitttechnik

Gehen Sie wie folgt vor:

  • Schneiden Sie die Chilis zwischen Stiel und Pflanze ab.
  • Achten Sie darauf, die Schote nicht zu beschädigen.

Saatgutgewinnung

Für die nächste Saison können Sie Saatgut gewinnen:

  • Teilen Sie eine reife Chili-Schote.
  • Entfernen Sie die Samen vorsichtig mit einem Löffel.
  • Trocknen Sie die Samen auf Küchenpapier.

Wie lagert man Chilis richtig?

Frisch geerntete Chilis können auf verschiedene Arten gelagert werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern.

Kühlschrank

Lagern Sie frische Chilis offen im Kühlschrank, um Kondenswasser und Schimmel zu vermeiden. So halten sie sich mehrere Wochen.

Einfrieren

Einfrieren ist eine effektive Methode zur Konservierung. Die Schoten können ganz oder zerkleinert eingefroren werden. Drücken Sie vor dem Verschließen möglichst viel Luft aus den Beuteln.

Trocknen

Chilis können an der Luft, im Ofen bei ca. 40 °C oder in einem Dörrgerät getrocknet werden. Lagern Sie getrocknete Chilis in einem luftdichten Behälter, um Schimmelbildung zu verhindern.

Einlegen

Chilis lassen sich in Essig, Öl oder Salzlake einlegen. Dies verleiht ihnen ein intensives Aroma und verlängert die Haltbarkeit.