Peperoni

Peperoni ernten: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Artikel zitieren

Peperoni ernten Sie am besten zum richtigen Zeitpunkt, um Geschmack und Haltbarkeit zu optimieren. Dieser Artikel erklärt die wichtigsten Anzeichen für die Ernte und gibt Tipps für die Lagerung und Verwendung.

peperoni-ernten
Peperonis werden im Spätsommer geerntet

Der richtige Erntezeitpunkt für Peperoni

Den passenden Zeitpunkt für die Ernte Ihrer Peperoni zu finden, ist entscheidend für Geschmack und Qualität. Ab Mitte Juli bis Oktober können Peperoni geerntet werden. Eine kontinuierliche Ernte fördert zusätzlich die Neubildung von Blüten und Früchten.

Lesen Sie auch

Anzeichen für die Erntebereitschaft

Es gibt mehrere Indikatoren, die darauf hinweisen, dass Ihre Peperoni bereit für die Ernte sind:

  • Farbe: Peperoni durchlaufen während ihrer Reife verschiedene Farbstadien. Sie beginnen grün und werden je nach Sorte gelb, orange oder rot. Die endgültige Farbe zeigt, dass die Frucht ausgereift ist.
  • Konsistenz: Achten Sie auf eine feste und pralle Frucht. Weichheit oder Anzeichen von Verfall deuten darauf hin, dass die Frucht überreif oder verdorben ist.
  • Größe: Die optimale Größe variiert je nach Sorte. Prüfen Sie daher die typischen Größenangaben für Ihre spezifische Peperonisorte.

Standortabhängigkeit und Frostgefahr

Im Freiland reifen Peperoni langsamer als im Gewächshaus. Gewächshaus-Peperoni können bereits ab Ende Mai pflückreif sein. In Regionen mit frühem Frost kann es nötig sein, Peperoni Ende September ins Haus zu holen, wo sie bei Zimmertemperatur und guter Belichtung nachreifen können.

Die richtige Erntetechnik

Um Ihre Peperoni-Pflanzen gesund zu halten und eine reiche Ernte zu gewährleisten, ist eine sorgfältige Erntetechnik entscheidend.

Verwendung des richtigen Werkzeugs

Für die Ernte von Peperoni sollten Sie stets ein scharfes Messer oder eine Gartenschere benutzen. Ein scharfes Werkzeug ermöglicht saubere Schnitte und vermeidet Quetschungen oder Risse an den Pflanzen, die zu Krankheiten oder Wachstumsstörungen führen könnten.

Der optimale Schnittpunkt

Schneiden Sie die Peperoni nah am Stielansatz ab, sodass ein kleines Stück des Stiels an der Frucht verbleibt. Dies minimiert das Risiko, dass Bakterien oder Pilze in die Frucht eindringen, und verlängert die Haltbarkeit der geernteten Peperoni.

Schonende Handhabung

Gehen Sie behutsam vor, um weitere Früchte und die Pflanze nicht zu beschädigen. Vermeiden Sie es, die Schoten abzureißen oder zu verdrehen, da dies zu Verletzungen führen kann. Falls Schoten schwer zugänglich sind, können Sie einen längeren Griff oder eine spezielle Ernteschere nutzen.

Regelmäßige Ernteintervalle

Um die kontinuierliche Bildung neuer Blüten und Früchte zu fördern, ist es ratsam, die reifen Peperoni regelmäßig zu pflücken. Dies verhindert zudem, dass ältere Früchte überreif werden und die Pflanze unnötig belasten.

Nach der Ernte

Nach der Ernte gilt es, die Peperoni optimal zu lagern und zu konservieren, um ihre Qualität zu bewahren und deren Nutzung zu verlängern.

Kühlung und Lagerung

Für eine kurzfristige Lagerung können Sie frische Peperoni bei kühlen Temperaturen aufbewahren. Ein kühler Keller oder eine Speisekammer bieten ideale Lagerbedingungen. Ein Kühlschrank ist zwar möglich, jedoch verlieren die Peperoni dort rasch an Aroma und Konsistenz.

Konservierung

Um Peperoni langfristig haltbar zu machen, bieten sich verschiedene Methoden an:

  • Trocknen: Hängen Sie die Peperoni an einem gut belüfteten Ort auf oder nutzen Sie einen Dörrautomaten. Getrocknete Peperoni können Sie später als Gewürz verwenden.
  • Einlegen: Peperoni lassen sich hervorragend in Essig, Öl oder Salzlake einlegen. Achten Sie darauf, die Gläser steril zu verschließen. In Essig eingelegte Peperoni sind bis zu einem Jahr haltbar.
  • Einfrieren: Schneiden Sie die Peperoni in Scheiben oder Stücke und frieren Sie sie portionsweise ein. Obwohl sie nach dem Auftauen nicht mehr knackig sind, behalten sie ihr volles Aroma.

Verwendung in der Küche

Peperoni können vielseitig in der Küche verwendet werden, auch wenn sie konserviert sind. Eingelegte Peperoni verfeinern als Beilage viele Gerichte, während getrocknete Peperoni als Gewürz für Suppen und Eintöpfe dienen. Tiefgefrorene Peperoni eignen sich hervorragend zum Kochen und Braten, um Ihrem Gericht eine schöne Schärfe hinzuzufügen.

Besondere Tipps

  • Frische grüne Peperoni können kurz über einer Flamme geröstet werden, wodurch sich die Schale leichter entfernen lässt und das Aroma intensiver wird.
  • Beim Einlegen in Öl sollte darauf geachtet werden, dass die Peperoni vollständig bedeckt sind, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Durch diese Maßnahmen stellen Sie sicher, dass Ihre geernteten Peperoni auch nach der Ernte ihren Geschmack und ihre Qualität behalten.

Bilder: Luckythanya / Shutterstock