Auch grün geerntete Peperoni schmeckt lecker

Lieben Sie die feurigen Gerichte der mexikanischen Küche? Dann sollten Sie unbedingt eine Peperoni selber kultivieren. Aber wussten Sie schon, dass Sie die Schoten durchaus auch im grünen Zustand ernten können? Hier erfahren Sie, welche Auswirkung der Zeitpunkt der Ernte hat.

peperoni-gruen-ernten
Grüne Peperoni sind etwas milder im Geschmack

Diese Sorten können Sie auch grün ernten

  • Jalapeno
  • Serrano
  • Anaheim
  • Gemüsepaprika
  • Poblano

Diese Sorten sollten vollständig ausreifen

  • Yellow Hot Wax
  • Hungarian Wax

Häufig gestellte Fragen zum Peperoni grün ernten

Rot oder Grün geerntet- wo liegt der Unterschied?

Sie können sowohl rote, ausgereifte als auch grüne Peperoni zum Kochen verwenden. Der Unterschied besteht darin, dass noch grün geerntete Schoten ihr scharfes Aroma noch nicht vollständig entwickelt haben und deshalb sehr viel milder schmecken.

Welcher Zeitpunkt bietet sich an?

Peperoni können Sie ab August ernten. Im Oktober, dem spätesten Termin sind Sie dann vollständig rot. Früheinsetzender Frost macht es manchmal erforderlich, die Früchte bereits vorher an einen warmen Ort zu holen und frühzeitig, also noch grün, zu ernten.

Was passiert nach der Ernte?

In Mexiko, wo die Peperoni beheimatet ist, werden die grünen Schoten über der Gasflamme geröstet, damit sich die noch zähe Schale besser entfernen lässt. Außerdem bilden die grünen Peperoni auf diesen Weise mehr Aroma aus. Wichtig ist aber, dass Sie sie nur Rösten und nicht Garen. Anschließend werden die Peperoni zum Beispiel zum Füllen verwendet. Bei reichlicher Ernte, die Sie nicht umgehend verbrauchen, empfiehlt es sich, die übrig gebliebenen Früchte klein zu hacken und einzufrieren.

Reifen grüne Peperoni nach?

Manche Sorten werden auch nach der Ernte noch rot. Bei anderen Sorten ist hingegen Vorsicht geboten: sie neigen nach dem Pflücken schnell zu Schimmelbildung oder schrumpeln massiv ein, sodass sie für die kulinarische Verwendung kaum noch zu gebrauchen sind.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Lovelyday Vandy/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.