Darf ich Chili mit Wasser aus der Leitung gießen?

Als Gewächs der Tropen, sind Chilis vertraut mit weichem Regenwasser. Kalkhaltiges Wasser aus der Leitung beeinträchtigt das Wachstum. Die Qualität alleine bestimmt nicht den Wasserhaushalt. Der Rhythmus spielt mit hinein und beeinflusst sogar den Schärfegrad der Schoten.

Chili gießen

Daher sollten Sie zum Gießen von Chili möglichst Regenwasser verwenden und Folgendes beachten:

  • Chili gießen, wenn die Erdoberfläche antrocknet
  • je trockener der Wurzelballen, desto höher ist der Anteil an Capsaicin, d.h. desto schärfer ist der Chili
  • trotzdem sollten Sie das Substrat, also die Erde, nie vollkommen austrocknen lassen

Tipps & Tricks

Steht Ihnen kein Regenwasser zur Verfügung, entkalken Sie das Wasser aus der Leitung kurzerhand selbst. In einen 10-Liter-Eimer Leitungswasser hängen Sie ein Baumwollsäckchen mit 1 Liter Torf. Nach einer Woche steht Ihnen weiches Gießwasser zur Verfügung.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.