Chili Blüten

Mehr Sein als Schein – Chili Blüten und ihre Funktion

Zweifellos werten sie das optische Erscheinungsbild ungemein auf. Die hübschen Chili Blüten haben darüber hinaus wichtige Aufgaben zu erfüllen. Wer ihre Eigenschaften und Funktionen berücksichtigt, wird mit einer ertragreichen Ernte belohnt.

Warum muss die Königsblüte weichen?

Als Königsblüte bezeichnen Chili-Gärtner die erste Blüte einer Pflanze. Sie entspringt einer Y-Verzweigung und strebt danach, dort die erste Schote zu entwickeln. Wenn Sie eine kleine, kompakte Pflanze wünschen mit Mini-Schoten, rühren Sie die Königsblüte nicht an.

Sofern Sie anstreben, das Höhenwachstum zu forcieren; einen dichten Blütenflor und voluminöse Schoten hervorlocken möchten, darf die Königsblüte nicht an der Pflanze verbleiben. Entweder schneiden oder brechen Sie kurzerhand diese erste Blüte heraus, falls der Chili sie nicht selbst abwirft.

Chili Blüten selbst bestäuben für unverfälschtes Saatgut

Im gewerblichen Chili-Anbau hat das Bundessortenamt ein strenges Auge auf die Erhaltung der Sortenreinheit. Hobbygärtner sind hingegen selbst verantwortlich für unverfälschtes Saatgut, sofern sie es für die Vermehrung und Anzucht nutzen möchten. Chili Blüten übernehmen eine zentrale Rolle in diesem Prozess.

Die unerwünschte Kreuzbestäubung wird zuverlässig unterbunden durch eine eigenhändige Bestäubung:

  • die verschlossene Blüte mit einer Pinzette behutsam öffnen
  • mithilfe eines Haarpinsels die Pollen von einer Blüte zur nächsten übertragen
  • jede bestäubte Blüte mit luftdurchlässigem Gaze umhüllen

Unbedingt zu beachten ist, dass Sie für jede Sorte einen extra Pinsel verwenden. Damit im Freiland oder Gewächshaus emsige Bienen Ihre Bemühungen nicht sabotieren, packen Sie die Chili-Pflanzen komplett in engmaschige Netze ein.

Warum fallen Chili Blüten ab?

Regelmäßig hallt ein Hilferuf durch die Gemeinde der Chili-Gärtner, wenn wieder eine Pflanze ihre Blüten abwirft. Dabei handelt es sich um einen völlig natürlichen Vorgang, falls keine Befruchtung stattfand. In Zimmerkultur fehlen schlichtweg die Insekten als Bestäuber.

Fallen Chili Blüten trotz künstlicher Befruchtung ab, liegen Versäumnisse in der Pflege vor. Ballentrockenheit verursacht ebenso einen Blütenabwurf, wie Staunässe. Herrschen während und nach der Bestäubung Temperaturen unter 19 Grad Celsius, verabschieden sich die Blüten ebenfalls.

Tipps & Tricks

Chili Blüten lassen sich ausgezeichnet trocknen. Einfach auf einen Teller legen und mit Backpapier bedecken. Darüber einen weiteren Teller stellen, der die Blüten zusammenpresst. In der Mikrowelle auf höchster Stufe trocknen. Die Trockenblumen ergeben eine sinnige Tischdekoration, wenn Sie Ihre Chili-Speisen servieren.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10