Habanero trocknen – Schärfe für die kalte Zeit des Jahres

Der Anbau scharfer Habaneros ist auch hierzulande beliebt. In der warmen Zeit des Jahres trägt der Chilistrauch reichlich. Die Erntemenge kann locker den laufenden Bedarf übersteigen. Was kann man mit den überschüssigen Schoten tun? Ist das Trocknen eine machbare Methode, sie für den Winter zu konservieren?

habanero-trocknen
Getrocknet sind Chilis sehr lange haltbar

Dickfleischige Chilis

Habanero Sorten haben dickeres Fruchtfleisch als viele andere Chilisorten. Für das Trocknen der Schoten hat dieser Umstand großen Einfluss. Denn je dickfleischiger ein Chili ist, umso länger dauert der Vorgang an.

Lesen Sie auch

In unseren Breitengraden kommt hinzu, dass das Wetter im Sommer nicht durchgehend trocken und heiß ist, wie es in ihrer Ursprungsheimat Mexiko der Fall ist. Deswegen gelingt hier das Trocknen an der frischen Luft nur in Ausnahmefällen. Entweder werden die Habaneros nicht richtig trocken und damit nicht haltbar oder sie fangen gar an zu schimmeln.

Mögliche Trocknungsmethoden

Die gute Nachricht ist: Es ist nicht unmöglich, auch bei uns diese Chilisorte zu trocknen. Dafür muss jedoch maschinelle Hilfe in Anspruch genommen werden, damit durch optimierte Trocknungsbedingungen der Vorgang zeitlich beschleunigt wird. Diese zwei Haushaltsgeräte sind dienlich:

  • ein Dörrautomat
  • ein Backofen

Chilis vorbereiten

  • erst unmittelbar vor der Trocknung ernten
  • Chilis mit Schadstellen aussortieren
  • Schoten gründlich waschen
  • Stiele und Samen entfernen
  • Schoten halbieren oder in feinere Streifen schneiden

Trocknen im Dörrautomaten

Dörrautomaten werden immer beliebter, denn in ihnen lassen sich Gemüse, Obst und Kräuter schonend trocknen. Allein für die Trocknung von Habaneros lohnt die Anschaffung nicht. Doch wenn Sie bereites im Besitz eines solchen Gerätes sind, können Sie damit die Habaneros innerhalb eines Tages haltbar machen.

Im Dörrautomaten können die Chilis in mehreren Lagen getrocknet werden. Sie werden von angewärmter Luft umströmt und verlieren nach und nach ihre Feuchtigkeit. Gehen Sie nach den Angaben des Herstellers vor. Behalten Sie jedoch den Trocknungsvorgang im Auge.

Trocknen im Backofen

Nicht in jedem Haushalt steht ein Dörrautomat, wohl aber ein Backofen. Auch darin können Sie Habaneros nach dem Ernten trocken. So wird das gemacht:

  1. Breiten Sie die vorbereiteten Habaneros auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aus.
  2. Schieben Sie das Blech auf die mittlere Schiene des Ofens.
  3. Stellen Sie die Temperatur auf 75 Grad Celsius ein.
  4. Lassen Sie die Chilis darin etwa 6 Stunden bzw. bis der Trocknungsvorgang abgeschlossen ist.

Tipp

Öffnen Sie zwischendurch die Ofentür einen spaltbreit, damit Feuchtigkeit entweichen kann.

Aufbewahrung

Bis zu ihrer Verwendung müssen die getrockneten Habaneros richtig gelagert werden. Doch zunächst sollten die Schoten vollständig abkühlen. Es wird empfohlen, sie danach in ein luftdichtes Gefäß zu füllen. Darin bleiben sie bis zu sechs Monate und länger haltbar.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Frank Kimpfel/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.