So macht man’s richtig: Canna einpflanzen

Ein Gewächs, das ursprünglich aus den Tropen stammt, erfordert einen anderen Umgang als ein Exemplar aus der Heimat. Das Blumenrohr ist an sich anspruchslos. Doch gerade beim Einpflanzen können Fehler passieren, die später nicht wieder rückgängig zu machen sind...

Canna einpflanzen

Pflanzzeit – Rhizom oder Pflanze?

Die Zeit, zu der Canna eingepflanzt werden sollte , ist unterschiedlich. Die Pflanzzeit hängt davon ab, ob Sie ein Rhizom oder eine vorgezogene Pflanze haben.

Lesen Sie auch

Im Falle eines Rhizoms: Pflanzen Sie es im Mai ins Freiland bzw. in einen Topf auf den Balkon. Wichtig ist, dass keine Frostgefahr mehr besteht. Ansonsten erfriert Canna. Gern darf das Rhizom vorgetrieben sein. Eine vorgezogene Cannapflanze aus dem Baumarkt oder einer Gärtnerei sollten Sie erst im Frühsommer gegen Mitte Juni einpflanzen.

In den Kübel oder ins Freiland einpflanzen

Canna kann sowohl im Freiland als auch im Kübel wachsen. Ins Freiland sollte Canna frühestens Mitte Mai gepflanzt werden. Im Kübel auf den Balkon oder die Terrasse kann die Pflanze tagsüber bereits im März in die Sonne gestellt werden, wenn die Temperaturen über 10 °C liegen.

Geeigneter Standort und Vorgehen beim Einpflanzen

Der Standort , der dem Blumenrohr angeboten werden sollte, sollte optimalerweise vollsonnig, warm und geschützt liegen. Je heller und wärmer desto besser. Auf dem Balkon ist ein vor Wind und Regen geschützter Platz vorteilhaft. Dort halten sich die Blüten länger.

Die Erde wird vor dem Einpflanzen 30 bis 40 cm tief aufgelockert. Gern kann Kompost ab einer Tiefe von 10 cm dem Substrat beigemengt werden. Die Knollen von Canna werden 5 bis 7 cm tief in die Erde gesetzt. Das Auge muss nach oben zeigen. Dann werden die Knollen mit einer Erde mit folgenden Merkmalen bedeckt:

  • nährstoffreich
  • durchlässig
  • lehmig
  • feucht

Tipps & Tricks

Vergessen Sie nicht, auf einen gebührenden Abstand zu Nachbarpflanzen zu achten. Je nach Sorte sollte ein Abstand zwischen 30 und 60 cm eingehalten werden. Nach dem Einpflanzen ist ein kräftiges Angießen und mulchen empfehlenswert.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.