Canna schneiden: Was, wann und wie?

Das Gießen und Düngen sind die zwei wesentlichen Aspekte in der Pflege von Canna. Doch auch wenn das Schneiden keine Hauptrolle spielt, kann es bedeutsam werden. Zu welchen Zeitpunkten und wie es durchgeführt werden sollte, erfahren Sie hier.

Canna schneiden

Die Rhizome schneiden

Wenn sich die Rhizome von Canna außerhalb der Erde befinden, können sie zerschnitten werden. Dies hat den Sinn, die Canna zu vermehren. Es genügt, hierfür einen Spaten oder ein Messer zur Hand zu nehmen und die Rhizome zu durchtrennen. Jedes Stück, das einmal eine Pflanze werden soll, sollte ein Auge (Austriebsstelle) aufweisen.

Lesen Sie auch

Das Schneiden der Rhizome hat den Nebeneffekt, dass eine einzelne Pflanze mehr Kraft bekommt, da Nebentriebe wegfallen. Daher ist der Schnitt lohnenswert, wenn das Blumenrohr in die Jahre gekommen ist, sich stark über Ausläufer vermehrt hat und verjüngt werden soll.

Die Stängel und Blätter schneiden

Die Blätter und Stängel von Canna sollten im Herbst geschnitten werden. Doch Achtung: Man soll sie nicht schneiden, bevor sie nicht vergilbt sind bzw. braun und vertrocknet aussehen. Sie produzieren bis dahin wichtige Nährstoffe für die Blüten im kommenden Jahr. Diese Nährstoffe gelangen in die Rhizome und werden dort gespeichert.

So wird verfahren:

  • Blätter und Stängel auf 5 cm zurückschneiden
  • Pflanzenteile auf den Kompost geben bzw. entsorgen
  • Zeitpunkt für den Schnitt: gegen Ende Oktober
  • anschließend: Rhizome ausgraben und überwintern

Die Blüten schneiden

Die Blüten von Canna müssen nicht zwangsweise abgeschnitten werden. Es genügt, im Laufe des Sommers die verwelkten Blütenblätter abzuzupfen. Dies hat den Vorteil, dass sich daraufhin neue Blüten am Stängel herausbilden und die Blütezeit bis zum Herbst andauert.

Achtung: Grundsätzlich sind die Blüten von Canna wenig für den Vasenschnitt bzw. Blumensträuße geeignet. Entfernt von der Pflanze halten sie nicht lange und verblühen rasch. Besser ist es, sie an der Pflanze zu belassen, wo sie lange präsent sind.

Tipps & Tricks

Benutzen Sie zum Schneiden des Blumenrohrs jederzeit Geräte bzw. Werkzeuge, die gesäubert sind. Sollten sich Krankheitsherde wie beispielsweise Sporen von Mehltau daran befinden, können diese die bisher gesunde Pflanze befallen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.