Calla ist nur selten winterfest. So wird sie überwintert

Häufig werden die Knollen der Calla als winterfest angepriesen. Nach den Züchterangaben dürfen sie schon im Herbst gepflanzt werden. Verlassen Sie sich nicht darauf. Nur selten überstehen die Zwiebeln einen Winter im Freien. Überwintern Sie sie besser im Haus.

Calla überwintern
Die Calla ist nur selten winterfest

Zwiebeln im Herbst ausgraben

Vor dem ersten Frost sollten Sie nicht winterfeste Calla ausgraben. Nutzen Sie dazu eine Grabegabel. Mit einem Spaten stechen Sie zu viele Wurzeln ab oder beschädigen die Knolle.

Stechen Sie die Gabel einige Zentimeter von der Zwiebel entfernt in den Boden und heben Sie die Knolle vorsichtig an.

Noch vorhandenes Laub schneiden Sie ab. Danach entfernen Sie die anhaftende Erde und legen die Calla einige Zeit zum Trocknen. Erst wenn die Zwiebeln gut trocken sind, dürfen sie ins Winterquartier.

So werden die Calla-Zwiebeln richtig überwintert

  • Kühler Raum bis zehn Grad
  • Trocken und dunkel
  • Nicht zu dicht nebeneinanderlegen

Die trockenen, sauberen Zwiebeln überwintern Sie für zwei bis drei Monate am besten in einem trockenen, dunklen Raum. Wärmer als maximal 15 Grad sollte es dort nicht werden. Gut geeignet sind Kellerräume, Garagen oder Gartenhäuser. Die Luftfeuchtigkeit sollte nicht zu hoch sein.

Lagern Sie die Zwiebeln so, dass zwischen den einzelnen Knollen noch etwas Platz bleibt. Durch Luftzirkulation verhindern Sie, dass die Knollen schimmeln oder faulen. Hilfreich ist es, wenn Sie etwas Holzwolle oder trockenen Torf um die Zwiebeln geben.

Nicht winterfeste Calla-Zwiebeln im Frühjahr setzen

Wenn sich die Temperaturen im Frühjahr auf über zehn Grad erwärmt haben und keine Nachtfröste mehr zu befürchten sind, darf die Calla wieder ins Freie.

Wenn Sie die Knollen schon ab März im Topf vorziehen, verkürzen Sie die Zeit bis zur ersten Blüte im Blumenbeet beträchtlich.

Handschuhe nicht vergessen

Die Calla ist leicht giftig. Arbeiten Sie bei der Pflege der Calla grundsätzlich mit Handschuhen.

Tipps & Tricks

Nicht winterfeste Calla-Zwiebeln lassen sich im Herbst leichter ausgraben, wenn Sie sie im Frühjahr in einen Topf pflanzen und mitsamt Topf in das Blumenbeet pflanzen. Sie müssen dann nur den Topf aus dem Boden ziehen, um die Knollen ins Winterquartier zu bringen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.