Blumenzwiebeln im Topf überwintern – die Wartezeit überstehen

Frühlingsblüher treiben früh aus. Deswegen werden die Zwiebeln bereits im Herbst gesetzt. Sie warten im Topf, bereit, mit den ersten Sonnenstrahlen zu erwachen. Doch solange noch der Frost draußen weilt, müssen sie sicher überwintern.

blumenzwiebeln-im-topf-ueberwintern
Winterharte Blumenzwiebeln können durchaus im Freien überwintern - auch im Topf

Temperaturschwankungen sind ungünstig

Im zeitigen Frühjahr austreibende Blumenzwiebeln sind winterhart. Doch während sie in der Gartenerde den notwendigen Kältereiz unbeschadet überstehen, sind sie in Töpfen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Diese können negative Folgen haben:

  • die Erde friert schneller durch und damit auch die Zwiebeln
  • Sonnenstrahlen erwärmen die Erde und führen zu verfrühtem Austrieb

Aus diesen Gründen sollten Blumenzwiebeln im Topf nach Möglichkeit nicht draußen überwintern oder dabei zumindest bestmöglichen Schutz erfahren.

Überwinterungsquartier

Sofern Sie über entsprechende Räumlichkeiten verfügen, sollten Sie die bepflanzten Töpfe frostfrei stellen.

  • Zwiebeln in Topf setzen
  • Topf anschließend bei 0 bis 8 Grad Celsius lagern
  • z. B. in einem Kellerraum
  • Erde sollte durchgehend befeuchtet sein
  • alle 2 Wochen nach Bedarf wässern

Tipps

Da bei dieser Überwinterungsmethode bis spät in den November gepflanzt werden kann, lassen sich im Gartencenter womöglich günstige Restposten ergattern.

Draußen überwintern

Wer keine Möglichkeit, Töpfe und Balkonkästen (33,00€ bei Amazon*) ins Innere zu holen, kann die Blumenzwiebeln auch draußen überwintern. Das geht nicht, ohne entsprechende Schutzmaßnahmen:

  • die Zwiebeln müssen Wurzeln bilden
  • daher bis spätestens Mitte Oktober pflanzen
  • Erde mit Sandschicht bedecken
  • geschützt aufstellen
  • Töpfe mit Styropor schützen oder mit Vlies umwickeln
  • auf gleichbleibende Bodenfeuchtigkeit achten

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: cladori/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.