Kann ich einen Blauregen an meine Hauswand pflanzen?

Eine begrünte und blühende Fassade wirkt in der Regel lebendiger und attraktiver als eine kahle Hauswand. Da scheint der winterharte Blauregen die optimale Pflanze zu sein. Das gilt allerdings nur, wenn Sie einige Dinge bei der Pflanzung beachten.

blauregen-hauswand
Die Wisteria kann der Hauswand durchaus schaden

Kann der Blauregen mein Haus beschädigen?

Wird der Blauregen nicht richtig gepflanzt, dann kann er eine Hauswand durchaus auch beschädigen. Er wächst auch in kleine Ritzen im Putz hinein und sprengt dann unter Umständen große Risse. Außerdem ist er ein sogenannter Würger und in der Lage, Dachrinnen und/oder Regenrohre erheblich einzudrücken. Befindet sich die Rankhilfe zu dicht am Haus, dann reißt der Blauregen sie möglicherweise aus ihrer Verankerung.

Lesen Sie auch

Wie pflanze ich einen Blauregen am Haus?

Heben Sie ein ausreichend großes Pflanzloch etwa 60 Zentimeter tief aus und häufeln Sie die Erde nach dem Pflanzen etwas an. Geben Sie Ihrem Blauregen auch gleich eine Rankhilfe zur Seite, da er recht schnell wächst. Im Laufe der Zeit kann der Blauregen eine Größe von zehn Metern Höhe und acht Metern Breite erreichen und ein entsprechendes Gewicht.

Darum sollte die Rankhilfe sehr stabil sein und so montiert werden, dass zwischen der Hauswand und dem Rankgerüst mindestens zehn Zentimeter Platz sind. Der Blauregen windet sich um das Gerüst herum und bleibt nicht auf der Seite, wo er gepflanzt wurde.

Was muss ich bei der Pflege beachten?

Im ersten Sommer dürfen Sie Ihren sonnenhungrigen Blauregen ruhig ein wenig beschatten. Er ist noch recht empfindlich. Bis seine Wurzeln gut eingewachsen sind sollten Sie ihn auch regelmäßig gießen. Schneiden Sie Ihren Blauregen rechtzeitig zurück, bevor er Ihre Regenrohre eindrückt oder Dachziegel abhebt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • mögliche Größe: ca. 10 m hoch und 8 m breit
  • hoher Wasserbedarf im Sommer
  • sehr kräftiger Wuchs
  • kann Dachrinnen und Regenrohre eindrücken
  • Platz zwischen Hauswand und Rankhilfe einplanen
  • sehr stabile Rankhilfe aussuchen

Tipps

Pflanzen Sie eine Blauregen am besten an die Südseite Ihres Hauses. Er mag Sonne und Wärme, braucht aber eine stabile Rankhilfe.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: KOVALSKA TETIANA/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.