blauglockenbaum-klein-halten
Der Blauglockenbaum sollte schon früh geschnitten werden

Kann ich meinen Blauglockenbaum künstlich klein halten?

Mit einer durchschnittlichen Größe von etwa 15 Metern ist der Blauglocken- oder Kaiserbaum (bot. Paulownia) wirklich nicht klein zu nennen. Möchten Sie ihn zum Beispiel im Kübel halten, dann sind dafür einige Schneide- und Pflegemaßnahmen nötig.

Wie schnell wächst ein Blauglockenbaum?

Zumindest in jungen Jahren gehört die Paulownia mit einem jährlichen Zuwachs von teilweise mehr als zwei Metern zu den sehr schnell wachsenden Bäumen. Ein älterer Baum legt aber auch noch bis zu einem Meter jährlich zu. Das zeigt, dass Sie schon recht früh mit dem Schneiden anfangen müssen, wenn Sie Ihren Blauglockenbaum wirklich klein halten wollen.

Wie halte ich meinen Blauglockenbaum klein?

Zunächst sollten Sie sich überlegen, wie groß Ihr Blauglockenbaum am Ende sein soll. Möchten Sie einen Bonsai haben oder lieber eine „normale“ Kübelpflanze? Beginnen Sie schon vor dem Erreichen dieser Größe mit dem Schneiden, so können Sie Ihren Blauglockenbaum in eine schöne Form bringen. Ein jährlicher Rückschnitt ist für die Begrenzung des Größenwachstums erforderlich.

Bei einem Bonsai ist ein regelmäßiges Beschneiden der Wurzeln ebenso wichtig wie der oberirdische Schnitt. Auch bei einer Kübelpflanze können Sie die Wurzeln beschneiden, allerdings sollten Sie hier nur vorsichtig zu Werke gehen. Damit Sie beim Schneiden keine Krankheitskeime übertragen können, sollten Sie Ihr Werkzeug gründlich reinigen.

Wie lege ich den ersten Schnitt an?

Da eine Paulownia im ersten Jahr schon zwei Meter hoch werden kann, sollten Sie schon während dieser Zeit mit dem Schneiden beginnen. Kürzen Sie den Haupttrieb, dann bildet sich an den Knospen unterhalb der Schnittstelle eine Gabelung. Diese können Sie nun für die Formgestaltung nutzen. Wenn Sie eine der beiden neuen Trieb abschneiden, dann bildet Ihr Blauglockenbaum eine recht kräftigen Leittrieb.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Kleinhalten durch entsprechenden Schnitt möglich
  • Haupttrieb unterhalb der gewünschten Größe abschneiden
  • jährlicher Rückschnitt erforderlich
  • eventuell ab und zu einen Radikalschnitt durchführen
  • Wurzeln nur vorsichtig beschneiden

Tipps

Auch mit einem regelmäßigen Rückschnitt wächst ihr Blauglockenbaum im Kübel weiter. Entweder kürzen Sie ihn dann mit einem Radikalschnitt oder Sie denken über ein Auspflanzen in den Garten nach.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: Gordana Sermek/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum