Wie bienenfreundlich sind Bartnelken?

Die Bartnelke (Dianthus barbatus) ist eine typische Zierpflanze für den Bauerngarten. Soll dieser bienenfreundlich gestaltet werden, stellt sich die Frage, welchen Wert die hübschen Schnittblumen für Bienen haben.

bartnelken-bienen
Ungefüllte Bartnelken sind besser für Bienen

Werden Bartnelken von Bienen angeflogen?

Bienen fliegen Bartnelken sehr häufig an. Im Handel werden die hübschen Blumen daher oft auch als Bienenweide bezeichnet. Die fleißigen Nektarsammler sind aber nicht die einzigen Insekten, die sich am Standort der Bartnelke niederlassen. So gehören Schmetterlinge und Hummeln ebenso zu den Besuchern der Blüten.

Lesen Sie auch

Wie säe ich Bartnelken für Bienen aus?

Das Aussäen von Bartnelken für Bienen ist einfach. Im Handel werden die Blumen in Form von Samenmischungen mit unterschiedlichen Blütenfarben angeboten. In diesem Fall gehen Sie am besten nach der beschriebenen Anleitung auf der Packung vor. Zu blühen beginnen die Pflanzen jedoch erst im zweiten Standjahr. Diese Wartezeit können Sie mit vorgezogenen Bartnelken überbrücken.

Welche Bedeutung haben Bartnelken für Bienen?

Welche Bedeutung Bartnelken für Bienen haben, ist umstritten. Während der Handel die Bienenfreundlichkeit der Blumen hervorhebt, stufen manche Bienenexperten ihren Wert als „gering“ bis „mittel“ ein.
Für die Pflanzen haben Bienen allerdings eine enorme Bedeutung, da nur durch ihre Bestäubung Bartnelken Samen zur Vermehrung bilden können.

Tipp

Bartnelken mit ungefüllten Blüten vorziehen

Während sich der Mensch über gefüllte Blüten der Bartnelke in der Regel besonders freut, machen sie Bienen kaum Freude., denn für die Insekten ist es oft schwierig, im Gewirr der Blütenblätter Nektar und Pollen zu sammeln. Daher sollten Sie im bienenfreundlichen Garten nur Bartnelken mit einfachen Blüten aussäen.

Text: Isabella Sommer
Artikelbild: Uellue/Shutterstock