Aurikel im Garten
Die hübsche Aurikel ist erstaunlich robust

Aurikeln richtig pflegen – Tipps für die Pflege

Die Aurikel ist in den Alpen beheimatet und daher sehr robust. Sie ist winterhart und braucht auch im Sommer kaum Pflege. Es gibt nur einige wenige Punkte, die Sie beachten müssen, wenn Sie Aurikeln im Garten oder Topf pflegen.

Lassen sich Aurikeln auch im Topf pflegen?

So robust Aurikeln auch sind, mit zu viel Feuchtigkeit kommen sie nicht klar. Es ist deshalb ratsam, die Blume im Topf zu ziehen, weil sich hier die Wasserzufuhr besser regeln lässt.

Muss die Aurikel gegossen werden?

Da die Aurikel Feuchtigkeit schlecht verträgt, sollte sie im Garten in sehr durchlässiger Erde wachsen. Gegossen wird nur, wenn der Boden ganz trocken ist.

Aurikeln im Topf gießen Sie nur, wenn die obere Erdschicht abgetrocknet ist. Achten Sie darauf, dass überschüssiges Gießwasser ablaufen kann, und schütten Sie Wasser aus dem Untersetzer ab.

Ab Oktober stellen Sie Aurikeln im Topf am besten an einen Platz, an dem sie vor Regen geschützt sind.

Warum sollten Sie auf Dünger besser verzichten?

Aus ihrer Heimat sind Aurikeln nährstoffarme Böden gewöhnt. Im Garten sollten Sie deshalb ganz auf Dünger verzichten, da die Pflanze bei zu hohem Nährstoffangebot kaum blüht und schnell von Schadpilzen befallen wird.

Bei der Pflege im Topf dürfen Sie hin und wieder etwas Orchideendünger geben.

Dürfen Aurikel umgepflanzt oder umgetopft werden?

Es empfiehlt sich, Aurikeln jedes Jahr umzutopfen oder umzupflanzen. Der beste Zeitpunkt dafür ist September und Oktober. Dabei wird die Pflanze gleich geteilt und die neu entstandenen Stauden in verschiedene Töpfe gesetzt oder an die gewünschten Standorte im Garten gepflanzt.

Auf welche Krankheiten und Schädlinge ist zu achten?

  • Grauschimmel
  • Schnecken
  • Wurzelläuse
  • Dickmaulrüssler

Beim Auftreten von Grauschimmel fault die Pflanze. Sie ist dann nicht mehr zu retten.

Wie wird die Aurikel überwintert?

Aurikeln sind vollständig winterhart. Selbst wenn der Topfballen ganz durchfriert, ist das nicht weiter schlimm. Allerdings sollte die Erde ganz trocken sein.

Eine Überwinterung im Haus oder das Abdecken der Pflanzen im Freien ist nicht erforderlich.

Tipps

Die Aurikel ist die Urform der besser bekannten Primel. Es gibt zahlreiche Sorten, die in vielen verschiedenen Farben blühen. Es ist sogar gelungen, eine ausgestorbene Sorte mit gestreiften Blüten neu zu züchten.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum