Artischocken Aussaat
Artischockenkeimlinge brauchen es warm, um gut zu gedeihen

Artischocken säen und auspflanzen

Artischocken sind in deutschen Gärten keine Seltenheit mehr und auch Samen sind heutzutage in jedem Baumarkt oder Gartenfachmarkt erhältlich. Doch beim Aussäen und Pflanzen des exotischen Blütengemüses ist so einiges zu beachten. Erfahren Sie hier, wie die Aussaat zum Erfolg wird.

Das richtige Saatgut

Sie können die Samen entweder im Herbst selbst von den Blüten Ihrer Artischocke absammeln oder Sie kaufen Saatgut im Handel. Wenn Sie Saatgut kaufen, sollten Sie darauf achten, dass die Sorte einigermaßen winterhart ist. Meist steht hier ein Vermerk: „Eingeschränkt winterhart“ oder „Mit Winterschutz draußen zu überwintern“. Selbst geerntete Samen sollten Sie bis zur Aussaat kühl und trocken lagern.

Artischocken säen und aufziehen

Artischocken werden im Februar auf der Fensterbank vorgezogen, damit sie noch im selben Jahr geerntet werden können. Beim Aussäen gehen Sie wie folgt vor:

  • Weichen Sie die Samen zwei bis drei Stunden in lauwarmem Wasser ein, um die Keimfähigkeit zu erhöhen.
  • Geben Sie dann die Samen in Töpfe mit Anzuchtserde und stellen Sie sie an einen warmen, hellen Standort. Bei 20 bis 25 Grad können sich die Keimlinge optimal entwickeln.
  • Wässern Sie das Substrat regelmäßig, sodass es nie ganz austrocknet.
  • Nach etwa drei Wochen sollten sich die Keimlinge zeigen.
  • Werden die Pflänzchen zu groß, sollten Sie sie in größere Pflanzgefäße umtopfen.
  • Wenn es draußen wärmer wird, können Sie Ihre jungen Artischockenpflanzen ab und an nach draußen stellen, sodass sie sich an den Aufenthalt im Freien gewöhnen.

Artischocken auspflanzen

Nach den Eisheiligen können die Artischocken ins Beet gesetzt werden. Wählen Sie einen sonnigen, windgeschützten Standort und sorgen Sie für ausreichend Nährstoffe im Boden, indem Sie eine ordentliche Portion Kompost unterheben, bevor Sie die Artischocke einpflanzen.
Achten Sie vor allem zu Beginn darauf, dass Ihre Artischocke ausreichend mit Wasser versorgt wird.

Tipps

Ernten Sie sehr kleine Knospen nicht, sondern lassen Sie sie blühen. So haben Sie nicht nur eine schöne Zierstaude in ihrem Garten, sondern können auch Samen für die Vermehrung sammeln.

Text: Sara Müller

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 4
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4