Apfelbaum verjüngen

Einen alten Apfelbaum im Garten verjüngen

Auch nach mehreren Jahrzehnten können geeignete Apfelsorten noch eine umfangreiche und schmackhafte Ernte bringen. Allerdings ist es für Vitalität und Ertrag manchmal auch vorteilhaft, einen Apfelbaum mit Pflegemaßnahmen zu verjüngen.

Den alten Apfelbaum vor Anfälligkeit schützen

Schon mit der Auswahl der richtigen Sorte für einen bestimmten Standort legen Sie den Grundstein für ein langes Leben des Apfelbaums. So sollte ein Apfelbaum genügend Sonnenlicht bekommen und nicht in einem Bodengrund mit Staunässe stehen, damit er vor Krankheiten wie Mehltau und anderem Pilzbefall geschützt ist. Bei älteren Exemplaren sind gelegentliche Unebenheiten und Risse an der Rinde nichts Ungewöhnliches, größere Stellen mit freiliegendem Holz sollten aber zum Schutz vor dem Eindringen von Schädlingen mit geeigneten Mitteln verschlossen werden.

Die Form der Baumkrone mit regelmäßigen Schnitten pflegen

Idealerweise sollte schon direkt bei der Pflanzung mit dem ersten Formschnitt beim noch jungen Apfelbaum begonnen werden. Wurde der Erziehungsschnitt einige Jahre lang vernachlässigt, so kann es zu einem unerwünschten Ausufern von Wasserschossen und anderen Verwachsungen der Baumkrone kommen. Für die Baumgesundheit und einen guten Fruchtertrag kann es dann sinnvoll sein, wenn Sie den Apfelbaum großzügig ausdünnen. Dabei sollten Sie auf folgende Faktoren achten:

  • keine waagrecht nach oben gerichteten Schnittstellen zu produzieren, in denen sich Regenwasser sammelt
  • eine gleichmäßige und lichte Baumkrone zu formen
  • Zweige sollten im Winkel von mindestens 45 Grad von den Leitästen abstehen
  • Baumaustrocknung durch einen Winterschnitt vorbeugen

Einen alten Apfelbaum neu veredeln

Manchmal kann es vorkommen, dass eine alte Apfelsorte an einem Standort plötzlich keinen zufriedenstellenden Ertrag mehr bringt. Wenn der Fehler nicht in mangelndem Schnitt oder Staunässe zu finden ist, können Sie den alten Apfelbaum eventuell auch mit dem aufpfropfen einer anderen Apfelsorte neu zum Tragen bringen.

Tipps & Tricks

Örtliche Obst- und Gartenbauvereine können Sie bei der Auswahl geeigneter Regionalsorten für Ihren Wohnort beraten, wenn Sie einen Edelreiser zur Verjüngung auf einen alten Apfelbaum pfropfen möchten.

Beiträge aus dem Forum

  1. Tompinambur

    Liebe Forianer , habe eben Namen dieser Pflanze gegoogelt . Das wäre dann eine Sonnenblume , deren Wurzel man essen kann . Obendrein wird Schnaps aus ihr gemacht . Kann da jemand seine Erfahrung schreiben ?

  2. Yucca Guatemalensis Pflege

    Hi, Ich bin neu hier und habe vor kurzem eine Yucca Guatemalensis bekommen. Sie ist (ohne die Wurzeln) ca.80 cm hoch. Im Moment ist sie in normaler Gartenerde in einem Plastiktopf mit Löchern unten drin (so hab ich sie gekauft).Damit überschüssiges Wasser ablaufen kann hat sie noch einen normalen Übertopf (aber auch weil es schöner aussieht) Meine Frage ist jetzt, ob sie in der normalen Erde bleiben kann, oder ob sie eine spezielle Erde benötigt... Außerdem frage ich mich ob die Töpfe so gut sind (also ob das gut ist mit dem braunen Plastiktopf und dem Übertopf) und ob sie []

  3. Warum Rückzug ?

    Lieber Stachelbär , warum erfolgte gestern der Befehl , seine Beiträge in einem Thema zu löschen ? Scheinbar war ich auch der Einzige , der das gemacht hat . Jedenfalls habe ich gärtnerische Disziplin gewahrt . Schönen Tag an alle! Andreas

  4. Bienen

    Ich bitte um Aufmerksamkeit für das Bürgerbegehren " Rettet unsere Bienen " in Nürnberg . Da das nicht mein Hauptwohnsitz ist , kann ich mich leider nicht beteiligen .

  5. Orchideen, Vanda

    Diese Vanda ist mir die Liebste, denn seit 14 Monaten kann ich mich an ihrem Anblick erfreuen :)

  6. Birnbaum erhalten?

    Hallo liebe Foren-Mitglieder, wir haben vor etwa 2 Jahren ein Halbstämmchen eines Birnbaum gekauft und in unseren Garten gepflanzt. Irgendwie hat es ihm dort nicht gefallen und der Baum ist fast komplett ausgetrocknet, trotz guter Pflege. Er hat leider nie ausgetrieben. So ganz wollten wir den Baum dann doch nicht aufgeben, also haben wir das tote Holz abgeschnitten und den Baum an einen anderen Ort gepflanzt (eigentlich dort wo die ganzen Erd- und Kiesreste angehäuft wurden) weil wir einfach sehen wollten, was draus wird. Tatsächlich hat der Baum dann letzten Sommer Blätter getragen. Aber dass aus dem Stümmel jemals ein []