Apfelbaum Hecke

Der Apfelbaum als Hecke im Garten

Klassische Apfelbäume verfügen über eine Baumkrone, die in Größe und Höhe von der Baumform als Busch, Halbstamm oder Hochstamm abhängt. Bestimmte Sorten eignen sich aber auch für ein heckenartiges Spalier.

Als Sichtschutz ist der Apfelbaum eher ungeeignet

Zunächst einmal muss gesagt werden, dass Apfelbäume keine als Sichtschutz dienende Hecke um den Garten im klassischen Sinn ersetzen können. Das liegt einerseits daran, dass der Apfelbaum im Winter sämtliche Blätter verliert und somit keinen nennenswerten Sichtschutz bieten kann. Andererseits ist aber auch ein zu dichtes Wachstum der Zweige wie bei einer Buchen- oder Ligusterhecke gar nicht gewollt, da dieses einen Pilzbefall und den gefährlichen Mehltau begünstigen würde.

Praktische Raumnutzung in kleinen Gärten

Trotzdem können die Anpflanzung von Apfelbaum-Setzlingen in Reihenform und ein gezieltes Schneiden in Spalierform durchaus auch beim Apfelbaum Sinn machen. In folgenden Fällen sollten Sie über eine Hecke aus Apfelbäumen nachdenken:

  • es ist eine sonnenbeschienene Wand mit Südausrichtung vorhanden
  • der Garten ist sehr klein bemessen
  • die Ernte soll ohne Leiter einzubringen sein

Apfelbäume in Hecken- oder Spalierform bieten den Vorteil, dass sie für Pflegemaßnahmen und die ernte auch von älteren Menschen leichter zu erreichen sind. Allerdings ist hierbei auch Vorsicht geboten, da in Bodennähe aufgrund der niedrigeren Belüftung durch Wind auch das Risiko von Pilzkrankheiten steigt.

Die richtigen Pflanzen gezielt in Form bringen

Zunächst sollten für die Anlage einer Hecke aus Apfelbäumen nur Bäume ausgewählt werden, die auf eine schwache Wuchsunterlage gepfropft wurden. Auch wenn diese den Aufwand für Winterschnitt und Sommerschnitt in Grenzen halten, so können sie als Flachwurzler trotzdem eine gewisse Ausdehnung des Wurzelballens erreichen. Sollten Sie die Wärme entlang einer sonnenbeschienenen Mauer für eine süße Apfelernte ausnutzen wollen, so müssen Sie trotzdem rund einen Meter Abstand beim Pflanzen einhalten. Schneiden Sie die Bäume in Spalierform und befestigen Sie diese an Metalldrähten, die zwischen festen Pflöcken gespannt werden.

Tipps & Tricks

Wenn Sie kein Spalier aus Apfelbäumen möchten, können Sie auch Apfelbäume in Buschform nebeneinander pflanzen. Dies erfordert allerdings mehr Zeit und Aufwand bei der Pflege, da die einzelnen Bäume nur sehr schwer zugänglich sind.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster