Apfelbaum ausdünnen

Die Baumkrone beim Apfelbaum ausdünnen

Ein regelmäßiger Rückschnitt sorgt beim Apfelbaum nicht nur für eine optisch ansprechende Kronenform und den Austrieb junger Zweige. Das Ausdünnen der Baumkrone sorgt auch aus anderen Gründen für eine größere Vitalität des Apfelbaums.

Mit Licht und Luft vor Gefahren schützen

Wenn die Baumkronne regelmäßig im Winter und Sommer ausgeschnitten wird, können die Blätter besser vom Wind belüftet werden. Je schneller das Blätterwerk nach jeder feuchten Wetterperiode vom Wind abgetrocknet wird, umso besser ist der Apfelbaum gegen Pilzbefall und Mehltau geschützt. Außerdem hilft das Ausdünnen auch dabei, eine süßere und saftigere Ernte zu erzielen. Einerseits konzentriert sich die Energie des Apfelbaums bei einer ausgelichteten Krone mehr auf die verbliebenen Zweige und Blätter, andererseits werden diese von mehr Sonnenlicht erreicht, was die Energieaufnahme verbessert.

Der richtige Zeitpunkt für den Schnitt

Wenn Sie die Krone Ihres Apfelbaums ausdünnen wollen, so gibt es dafür zeitlich verschiedene Möglichkeiten. In der Regel sollte ein Baumschnitt standardmäßig während der Winterruhe zwischen Dezember und März erfolgen. Beim Sommerschnitt können Fehlentwicklungen korrigiert und die langen Wasserschosse am oberen Ende der Baumkrone entfernt werden. Wird ein Erziehungsschnitt im Herbst durchgeführt, lässt er sich praktischerweise mit der Apfelernte verbinden. Mit dem richtigen Maß werden durch einen Schnitt beim Apfelbaum folgende Ziele erreicht:

  • Vitalität und Schutz vor Krankheiten
  • saftigere und süßere Äpfel
  • bessere Zugänglichkeit bei der Ernte
  • eine optisch ansprechende Baumkrone
  • eine gesunde Mischung aus Altholz und neuen Austrieben

Die richtige Schnitttechnik

Grundsätzlich sollte für den Pflanzschnitt und alle weiteren Schnitte eine Pflanzschere mit scharfer Klinge verwendet werden, um saubere Schnittränder und damit eine gute Wundheilung zu ermöglichen. Beim Schnitt sollten Sie in erster Linie rund um den Stamm drei bis vier Leitäste in einer harmonischen Anordnung stehen lassen. Die Zweige daran sollten nach Möglichkeit in einem Winkel von mindestens 45 Grad von den Leitästen abstehen, damit eine hohe Stabilität bei Fruchtbesatz gegeben ist.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Zweige einkürzen, dann führen Sie den Schnitt jeweils knapp oberhalb einer Blattknospe aus. So ergeben sich schöne Verzweigungen ohne „tote Enden“ an den Zweigen.

Text: Alexander Hallsteiner

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11