Warum blüht meine Amaryllis nicht?

Hält eine Amaryllis die sehnsüchtig erwartete Blüte unter Verschluss, bringt eine detaillierte Ursachenforschung Licht ins Dunkel. Um dem Dilemma auf den Grund zu gehen, wird das gesamte Pflegeprogramm auf den Prüfstand gestellt. So bringen Sie Ihren Ritterstern zum Blühen.

Amaryllis keine Blüte
Bekommt die Amaryllis zu wenig Licht, blüht sie nicht

Bei Lichtmangel fällt die Blüte aus

Verweigert eine frisch erworbene Amaryllis-Zwiebel die Blüte, nehmen Sie bitte zuerst die Standortbedingungen näher in Augenschein. Beheimatet in den sonnendurchfluteten Regionen Südamerikas, verlangt ein Ritterstern für die Blüte nach einer ausreichenden Menge an Sonnenlicht. Mindestens 4 Stunden am Tag sollten es schon sein, an denen Sonnenstrahlen den Hippeastrum erreichen.

In der herbstlichen Ruhe liegt die Blütenkraft

Damit eine Amaryllis im Folgejahr der ersten Blüte das farbenfrohe Festival wiederholt, bedarf die Pflanze einer 12-wöchigen Phase der Regeneration. Verweigern Sie Ihrem Ritterstern die wohlverdiente Wachstumsruhe, werden Sie nach der winterlichen Blüte vergeblich Ausschau halten. Dieser Pflegefahrplan korrespondiert mit dem subtropischen Wachstumszyklus perfekt:

  • Am Ende der Blütezeit die verwelkten Blüten und den vergilbten Hauptschaft abschneiden
  • Die Amaryllis weiterhin gießen
  • Von Mai bis Juli alle 14 Tage flüssig düngen
  • Ab August am halbschattigen Standort nicht mehr gießen und die Nährstoffzufuhr einstellen

Von September bis Ende Oktober/Anfang November verweilt der Ritterstern im dunklen, kühlen Keller. Sind die Blätter vollständig eingezogen, schneiden Sie diese jetzt ab. Bis dahin zieht die Zwiebel alle Nährstoffe ein, um daraus eine Reserve anzulegen für die winterliche Blütezeit.

Fachgerecht pflegen nach der Wachstumsruhe – So geht’s

Am Ende der 3-monatigen Ruhephase leiten Sie den Austrieb des Blütenstandes schrittweise ein. Sofern aus der Bodenöffnung Wurzelstränge hervorlugen, steht zunächst ein Umtopfen auf der Tagesordnung. Beginnen Sie zudem im November mit der Gabe von Wasser in kleinen Schlucken. Stellen Sie den Ritterstern an einen halbschattigen Fensterplatz mit Temperaturen zwischen 18 und 22 Grad Celsius, wird die Blüte nicht lange auf sich warten lassen.

Tipps

Ungeachtet Ihrer atemberaubenden Blütenpracht, eignet sich eine Amaryllis nicht zum floralen Botschafter der Liebe. Tatsächlich bringt ein Ritterstern in der Sprache der Blumen tief empfundenen Respekt und freundschaftliche Verbundenheit zum Ausdruck.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.