Interessante Fakten über die Blätter der Akazie

Woran erkennt man eine Akazie? Ein wichtiges Merkmal sind zum Beispiel die Blätter des Laubbaums. Dank bestimmter Eigenschaften lässt sich die Akazie somit einfach von anderen Bäumen unterscheiden. Aber wissen Sie eigentlich wie genau Akazien Blätter aussehen? Nein? Dann erfahren Sie im folgenden Artikel alles, was Sie wissen müssen.

akazie-blaetter
Die Silberakazie hat gefiederte, sehr lange Blätter

Allgemeines zu Akazien Blättern

Die Akazie wirft ihre Blätter nur selten ab. Eigentlich gehört der Laubbaum zu den immergrünen Gewächsen. Die Blätter sind wechselseitig und gefiedert, variieren äußerlich jedoch von Art zu Art. Im Folgenden sind beispielhaft ein paar Akazien Sorten aufgelistet.

Lesen Sie auch

Verschiedene Arten, verschiedene Blattformen

  • die Wasserakazie: grünes, schmales Blatt mit glattem Rand
  • die Silber Akazie: grau- grüne Blätter, unpaarig gefiedert, zahlreiche Einzelblätter mit einer Länge bis zu 18 cm
  • die Schwarzholz Akazie: kurz gestielte, grüne Blätter, längliche, eiförmige Form
  • die graue Muga Akazie: wechselständige Blätter grün unpaarig gefiedert, glatter Rand
  • die Dietrich Akazie: matte, blau- grün gefärbte Blätter in länglicher Form, glatter Rand, aufrecht stehend
  • die Quorn Akazie: glatter Blattrand, längliche Form, grün

Akazien Blätter verändern sich im Laufe der Zeit

Junge Akazien besitzen einen normalen Blattstiel. Mit zunehmendem Wachstum flacht dieser mehr und mehr ab. Dieses Wissen ist äußerst nützlich, um das Alter Ihrer Akazie zu bestimmen. Am Blattstiel der Akazie findet übrigens die Photosynthese statt.

Akazien Blätter besitzen einen eigenen Abwehrmechanismus

Akazien besitzen zum Schutz vor Fressfeinden nicht nur spitze Dornen, sondern schützen sich auch mithilfe ihrer Blätter. Wird das Laubkleid von einem Tier angefressen, produziert die Akazie Ethen, einen intensiven Duftstoff, der Laubbäume in der Umgebung warnt. Diese stellen daraufhin giftige Gerbstoffe, sogenannte Tannine. Diese wirken toxisch auf die Verdauung der Schädlinge, sodass diese eine Akazie in Zukunft nicht mehr aufsuchen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Francesca Smaldino/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.