Silberregen – giftig oder nicht?

Ursprünglich wollten Sie den Silberregen pflanzen. Doch nun sind Sie verunsichert. Ist diese Pflanze vollkommen unbedenklich? Oder enthält sie gar giftige Substanzen?

Gewöhnliche Robinie giftig
Die gewöhnliche Robinie, auch als Silberregen bezeichnet, ist hochgiftig

Silberregen ist nicht gleich Silberregen

Es gibt zwei Gewächse, die als Silberregen bezeichnet werden. Sie könnten verschiedenartiger kaum sein. Der eine Silberregen ist auch unter dem Namen Gewöhnliche Robinie bekannt. Der andere Silberregen (Dichondra argentea) ist eine Schlingpflanze. Während die Gewöhnliche Robinie hochgiftig (vor allem die Samen und die Rinde sind äußerst toxisch) ist, ist Dichondra argentea ungiftig.

Den ungiftigen Silberregen erkennen Sie an folgenden Merkmalen:

  • bis zu 2 m lange Triebe
  • schlingender Wuchs
  • behaarte Blätter
  • rundliche Blattform (erinnern an die Blätter von Postelein)
  • Blätter wirken silberfarben
  • unscheinbare Blüte von Mai bis August

Tipps

Obgleich der Silberregen Dichondra argentea ungiftig ist, ist von einem Verzehr dieser Pflanze eher abzuraten. Sie ist nicht besonders schmackhaft.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.