ahorn-laeuse
Marienkäfer haben Blattläuse zum Fressen gern

Läuse am Ahorn bekämpfen – wirksame Hausmittel gegen Blattläuse

Blattläuse sind ganz wild auf den süßen Pflanzensaft von Ahornbäumen. Die Schädlinge besiedeln frech die Blätter und Triebe, scheiden klebrigen Honigtau aus und übertragen Krankheiten. Mit welchen Hausmitteln Sie die Plage bekämpfen, erfahren Sie hier.

Schmierseife rottet Blattläuse aus – So geht es

Seifenwasser hat sich in der Bekämpfung von Läusen so nachhaltig bewährt, dass Sie das Mittel nunmehr als Fertigprodukt im Fachhandel erwerben können. Preisgünstiger stellen Sie das Hausmittel selber her. Rezept und Anwendung sind denkbar einfach:

  • 50 Gramm Schmierseife oder geriebene Kernseife auflösen in 1 Liter heißem Wasser
  • Bei starkem Läusebefall zwei Teelöffel Spiritus oder Alkohol hinzufügen
  • Die abgekühlte Lösung in eine Sprühflasche füllen
  • Den Ahorn wiederholt mit dem Seifenwasser tropfnass einsprühen

Wichtig zu beachten ist, dass Sie ausschließlich Schmierseife oder Kernseife verwenden. Andere Seifenprodukte enthalten Verdickungsmittel, Duft- und Farbstoffe, die einer Pflanze mehr schaden als nutzen.

Blattläuse vergrämen, statt zu töten – So gelingt es

Im naturnahen Hausgarten wird kein Lebewesen zum Tode verurteilt, nur weil es nicht willkommen ist. Auf den prächtigen Blättern am Ahornbaum müssen Sie dennoch keinen Befall mit Läusen tolerieren. Mit einem wirksamen Hausmittel vertreiben Sie die Blattläuse auf Nimmerwiedersehen. So gelingt es:

  • 1 Liter Wasser erwärmen
  • 20 Tropfen Teebaumöl sowie einen Emulgator aus der Apotheke hinzufügen
  • In einen Handsprüher füllen und wiederholt auf Blätter und Triebe sprühen

Dem starken Geruch von Teebaumöl halten Läuse aller Art nicht lange Stand und suchen das Weite. Der Vergrämungseffekt erstreckt sich übrigens auf Ameisen. Die cleveren Insekten ernten mit Begeisterung den süßen Honigtau von Blattläusen, um sich selbst und ihre Brut davon zu ernähren. Nach der Anwendung von Teebaumöl gehören somit auch die Ameisen-Karawanen am Ahorn der Vergangenheit an.

Tipps

Wenn Sie Ihren Ahorn organisch düngen mit Pflanzenjauchen, haben Sie zugleich ein schlagkräftiges Mittel gegen Blattläuse zur Hand. Vor allem Brennnessel-Jauche hat sich hervorgetan als natürliches Mittel gegen Schädlinge. Lassen Sie 1 Kilo frische Blätter in 10 Litern Wasser 14 Tage lang gären. Verdünnen Sie die Jauche mit Wasser im Verhältnis 1 : 10 und besprühen die Ober- und Unterseiten der Blätter wöchentlich.

Text: Paula Jansen Artikelbild: Nic Keller/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum