Rucola ernten

Rucola ernten: Nicht zu spät und mit der richtigen Technik

Rucola einfach aus dem Boden reißen, kann jeder. Doch wer auf lange Sicht Freude an diesem würzigen Kraut haben will und es zum Zeitpunkt seines besten Geschmacks erleben möchte, muss einige Punkte beachten.

Früher Artikel Rucola säen: Worauf es wirklich ankommt Nächster Artikel Rucola in der Blüte – und nun?

 

Wann ist der richtige Erntezeitpunkt gekommen?

Bei guter Witterung und sommerlich-warmen Temperaturen wächst die Rauke so schnell, dass sie schon 3 Wochen nach der Aussaat geerntet werden kann. Die Blätter sind noch im Sämlingsstadium und besonders mild im Geschmack.

Spätestens nach 6 Wochen ist der Rucola so weit herangewachsen, dass der Ernteerfolg nicht länger auf sich warten lässt. Generell sollten die Blätter eine Größe von circa 10 cm aufweisen. Überspannen sie eine Länge von 15 cm entwickelt sich ihr Geschmack immer stärker ins Bittere und Scharfe.

Der beste Zeitpunkt, um den Rucola zu ernten, ist nachmittags und an sonnigen Tagen. Dann ist sein Nitratgehalt geringer. Weiterhin gilt es aus Gründen des Geschmacks, der Konsistenz und der eigenen Gesundheit zu beachten, ihn nicht während oder nach der Bluete zu ernten.

Wie wird der Rucola geerntet?

In der Regel werden einzelne Blätter vom Rucola abgezupft oder es wird eine ganze Blattansammlung mit einer Schere oder einem scharfen Messer abgeschnitten. Seltener erntet man den Rucola mitsamt seiner Wurzel.

Je nachdem wie und wann Sie den Rucola ernten, ist sein Geschmack unterschiedlich ausgeprägt. Entscheiden Sie, wie Ihnen Rucola besser schmeckt:

  • junge Blätter: mild
  • ältere Blätter: scharf
  • ohne Stiel: nussig, zart
  • mit Stiel: leicht bitter, nussig

Auch nach der Ernte die Augen offen halten

Bis Ende September lässt sich Rucola problemlos ernten. Direkt nach der Ernte sollte er entweder verzehrt werden oder einen Platz im Kühlschrank finden. Im Kühlschrank aufbewahrt sollte er im Idealfall in ein feuchtes Tuch eingeschlagen werden. Darin hält er sich einige Tage und die Qualität leidet nicht merkbar.

Neben den Blättern können die Blüten (zum Verzehren und als Dekoration) und die Samen (zur weiteren Aussaat) vom Rucola geerntet werden. Die Blüten sind im Juli präsent und die Samen im Verlauf der darauffolgenden Wochen.

Tipps & Tricks
Sie wollen Rucola nicht nur einmal ernten, sondern freuen sich, wenn eine zweite oder dritte Ernte in Aussicht gestellt wird? Dann schneiden Sie den Rucola nicht zu tief ab. Lassen Sie die Blattstiele stehen, um ihn zum neuen Austrieben anzuregen.

Schreibe einen Kommentar