Rauke ernten – frische Blätter den ganzen Sommer lang

Die raschwüchsige Rauke kann bereits 4-6 Wochen nach der Aussaat geerntet werden. Die frischen Blätter schmecken mild-nussig oder würzig-scharf und bereichern von April bis Oktober unsere Speisekarte. Die Ernte fällt üppig aus, wenn man einige Tipps beachtet.

Rauke ernten

Gesunde und schmackhafte Rauke

Rauke – besser bekannt unter ihrem italienischen Namen Rucola – hat einen hohen Gehalt an ätherischen Senfölen, die für das würzige Aroma und den pikanten Geschmack verantwortlich sind. Außerdem enthält sie Jod, Beta-Carotin und Folsäure. Rauke wird hauptsächlich zum Zubereiten von Salaten verwendet. In mediterraner Küche findet man sie häufig als frische Belagzutat auf Pizza- und Pastagerichten. Sie eignet sich ebenfalls für die Herstellung von Pesto.

Wann und wie wird Rauke geerntet

Bei günstigen Wetterverhältnissen entwickeln sich die Jungpflanzen schnell, sodass je nach Sorte etwa einen Monat nach der Aussaat zum ersten Mal geerntet werden kann. Dabei nicht zu radikal schneiden, damit die Pflanze neu austreibt. Mit der Zeit entwickeln sich üppige Rosetten und die Rauke kann durch den geschickten Schnitt immer wieder zu neuem Austrieb animiert werden.

Sät man sie im Laufe des Sommers immer wieder nach, hat man bis in den Herbst hinein frische Blätter zur Verfügung. Die letzte Aussaat kann bei passender Witterung im September erfolgen, sodass Ende Oktober geerntet werden kann.

Für das beste Geschmackserlebnis werden junge, zarte Blätter geerntet, die als Salat auf den Teller kommen. Je älter die Blätter sind, umso kräftiger und schärfer schmecken sie und eignen sich dann eher zum Würzen wie Kräuter. Unbedingt darauf achten, dass die Rauke vor dem Blühen geerntet wird, da sonst die Blätter sehr scharf bis bitter schmecken.

Tipps & Tricks

Raukepflanzen sollen nicht gedüngt werden. Zu vermeiden ist vor allem stickstoffhaltiger Dünger, da der Nitratgehalt unter Umständen dadurch steigen kann.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.